Trends im Digital Experience Management 2018

Künstliche Intelligenz, NLG, Cloud & Co. – Software-Hersteller klärt über Weichenstellungen im digitalen Marketing auf

Trends im Digital Experience Management 2018

Innovationen im Digital Experience Management werden 2018 die Art und Weise ändern, wie Marketer das digitale Erlebnis für ihre Kunden gestalten. Der CMS-Pionier und heutige Hersteller der branchenweit führenden FirstSpirit Digital Experience Platform, e-Spirit, sieht insbesondere vier Bereiche, in denen sich Investitionen für Unternehmen rasch auszahlen. Sie ermöglichen einen innovativen Sprung im neuen Jahr und darüber hinaus.

Udo Sträßer, Vertriebsvorstand von e-Spirit, erklärt:

„Der Wandel vom klassischen Content Management hin zum Digital Experience Management ist im vollen Gang. 2018 wird geprägt sein von spannenden Lösungen und Methoden, mit denen Unternehmen nicht nur ihre Kommunikation, sondern ihr Business und ihre Prozesse grundlegend ändern und modernisieren können. Allen voran wird Künstliche Intelligenz in vielen Bereichen helfen, Interaktionen zu personalisieren, die Content-Erstellung zu automatisieren und noch effizienter zu werden.“

Digital Experience Management: Die Marketingtechnologie-Trends 2018

1. Gleicher-Content-für-alle war gestern – Intelligente Personalisierung ist da!

2018 werden erstmals personalisierte Kundenerlebnisse an allen Touchpoints und für jeden Kanal möglich. Bislang wurden im Web, Mobil, in nativen Apps, E-Mails und digitalen Schildern oftmals gleiche, starre Inhalte ausgeliefert. Mit intelligenter Personalisierung reduziert sich die Komplexität dramatisch und Erfolge werden transparent. Inhalte können fortan auf die Historie, das Klickverhalten und weitere Faktoren jedes Nutzers reagieren. Sie berücksichtigen zudem Kontext-Informationen wie z.B. Lokation, aktuelles Wetter oder Handlungen anderer Nutzer. Mit neuen, KI-getriebenen Experience Marketing-Lösungen, können Marketer nun viel einfacher Zielgruppen definieren und diese (Mikro-)Segmente gezielt und überall ansprechen. Nutzer erhalten dadurch relevantere, auf sie abgestimmte Inhalte beziehungsweise Angebote. Die Anwendungen sind vielfältig: Ein zum Interesse passender Homepage-Banner, ein zur Geolocation passendes Jobangebot, perfekt auf laufende Kampagnen oder Social Media Inhalte abgestimmte Teaser, Angebote im Webshop, Anzeigen, … und selbst Seiten-Navigation, In-App-Mitteilungen oder E-Mails lassen sich damit nicht nur personalisieren, sondern maximal erfolgreich personalisieren.

Das alles in Echtzeit zu steuern und zu optimieren ist klassisch von Hand jedoch nicht möglich. Künstliche Intelligenz unterstützt Marketer – und zwar in allen drei Bereichen: Daten Management, Experience Management und Content Synchronisation. Mit personalisierten Inhalten und herausragenden Experiences auf jedem Kommunikationskanal individuell überzeugen.