Listicle zur erfolgreichen SAP S/4HANA-Einführung

Was sollten Unternehmen besonders beachten, wenn es darum geht, die digitale Transformation umzusetzen? Sie muss ganzheitlich erfolgen, entlang der gesamten Wertschöpfungskette, in sämtlichen Unternehmensbereichen, interne und externe Verknüpfungen eingeschlossen. Und vor allem sollten sie sie an ihren individuellen, strategischen Unternehmenszielen ausrichten. Lesen Sie den Beitrag von Rene Leppich, Arvato Systems, wie Sie das mit S/4HANA gewährleisten können.

Listicle zur erfolgreichen SAP S/4HANA-Einführung

Um von sämtlichen Vorteilen zu profitieren, die S/4HANA eröffnet, reicht es allerdings nicht aus, die Einführung nur unter informationstechnologischen Gesichtspunkten anzugehen. Ebenso wichtig ist die strategische Ebene. Für Unternehmen kommt es darauf an, die Digitalisierung auch in ihrem Denken und ihrer Kultur zu vollziehen. Gerade bei der S/4HANA-Einführung bietet sich die Gelegenheit, jeden einzelnen Prozess, die gesamte Struktur und alle Grundsatzfestlegungen daraufhin zu prüfen, ob sie wirklich stringent auf die strategischen Unternehmensziele ausgerichtet sind und wo Optimierungspotenziale bestehen. Dazu ist allerdings eine End-to-End-Strukturierung des Transformationsprozesses unerlässlich. Schon die initiale Implementierung hat vier strategisch relevante Dimensionen, die Unternehmen unbedingt beachten sollten, wenn sie den Wechsel zu S/4HANA planen.

1. Identifizieren Sie die Kernpunkte Ihrer mittel- und langfristigen Geschäftsstrategie

Im digitalen Zeitalter gibt es für zahlreiche Unternehmen nur eine Konstante: permanenten Wandel. Halten Sie daher bei dieser Gelegenheit einmal inne und machen Sie sich genau klar, wohin die Unternehmensentwicklung gehen soll. Dabei reicht es nicht aus, sich über die Konzernstrategie im Klaren zu sein. Stellen Sie sicher, dass jedwede von den Fachabteilungen abgeleitete Strategie wirklich in das Gesamtkonzept passt. Das dies nicht jenseits von rechtlichen und wirtschaftlichen Aspekten erfolgen kann, versteht sich von selbst. Auch laufende und fest eingeplante Projekte dürfen Sie nicht außer Acht lassen.

weiter zu: 2. Definieren Sie die Ziele Ihres Transformationsprojekts