Interview mit TecArt zum Thema ERP 2018

Thema 4: Vernetzte Unternehmenssoftware (IoT, API, Industrie 4.0)
Frage: Wie stark wird sich Unternehmenssoftware kurzfristig vernetzen lassen, um die künftigen Datenmengen aus IoT & Co. zu bewältigen?

Mein Tipp lautet: Von „Big-Data“ zu „Smart-Data“! Zu einer vernünftigen Bedienbarkeit gehört dazu, dass der Anwender nicht mit Daten und Informationen überladen wird, mit denen er nichts anfangen kann. Nach diesem Prinzip würde ich auch ein Softwareprojekt beraten; es sind längst nicht alle Daten für alle Business-Softwaresysteme relevant. So kann es sein, dass sich eine vermeintlich große Datenmenge aus IoT oder/und Industrie 4.0 am Ende „geschmeidig“ auf via API verbundene Systeme wie ERP, CRM oder Online-Shop verteilt und dort strukturiert in den Arbeitsprozess einfließt. Doch kein Zweifel: Die Vernetzung und Integration von Systemen und deren Daten war wichtig und bleibt auch wichtig.


weiter zu Thema 5: Hacker-sichere Unternehmenssoftware (Blockchain, DSGVO)

Matthias Weber

Matthias Weber ist ERP-Experte mit langjähriger Berufserfahrung. Seit über 14 Jahren bin ich in der ERP-Branche tätig und betreue ERP-Projekt von Anfang an. Marketing, Vertrieb, Beratung & Consulting und Software-Entwicklung von kaufmännischer Software gehört zu meinem Tagesgeschäft - ich spreche aus Erfahrung. Sie erreichen mich unter matthias.weber[[at]]erp-hero.de oder können weitere Beiträge von mir auf Computerwoche.de lesen.