Fabasoft stellt fünf Cloud-Trends für 2018 vor, auf die sich Unternehmen und Anbieter einstellen müssen

Empfehlen Sie den Beitrag weiter ...

Programmierung ohne Coding und KMU setzen auf die Cloud: einfach individualisierbare und sichere Lösungen zur Digitalisierung aller Geschäftsprozesse verstärkt gefordert

Fabasoft stellt fünf Cloud-Trends für 2018 vor, auf die sich Unternehmen und Anbieter einstellen müssen

Serverlose Infrastruktur, Container-Technologie oder Multiple Clouds: Technologien wie diese bestimmen aktuelle Trendprognosen zum Thema Cloud Computing. Fabasoft, führender Anbieter von Cloud-Anwendungen, legt bei seinem Ausblick 2018 den Fokus auf die Anforderungen und Bedürfnisse der Cloud-Anwender. Infrastruktur-zentrierte Ansätze spielen hierbei eine untergeordnete Rolle, denn immer mehr Firmen und Dienstleister fordern eine fertige und hochgradig individualisierbare Software zur digitalen Abwicklung aller Geschäftsprozesse. Aufgrund vermehrter Ressourcenknappheit und verstärkten Sicherheitsbewusstseins werden Basis- und Infrastrukturentwicklung an externe Spezialisten ausgelagert. Eine zentrale Rolle spielen Sicherheit, Skalierbarkeit und Agilität. Doch worauf müssen sich Firmen und Anbieter in den kommenden Monaten besonders einstellen? Fabasoft hat die folgenden fünf Metatrends zusammengefasst:

  1. Programmierung ohne Coding ist auf dem Vormarsch.
  2. Die Cloud wird zum zentralen Link in der Mensch-Maschine-Kommunikation.
  3. Daten- und Prozesssicherheit sind zentrale Erfolgskriterien für Cloud-Anbieter.
  4. Die Cloud erobert endgültig die mittelständische Wirtschaft.
  5. Die Digitalisierung der Wirtschaft zwingt Cloud-Anbieter vermehrt zu Innovationen.

Empfehlen Sie den Beitrag weiter ...

Schreibe einen Kommentar