ERP-Messen und -Veranstaltungen 2017: Interview mit GUS Group

GUS Deutschland GmbH
GUS Deutschland GmbH

Die ERP-News-Redaktion, unter der Leitung von Matthias Weber, hat unter bekannten deutschen ERP-Herstellern eine Umfrage zum Thema „Messeteilnahmen und ERP-Veranstaltungen 2017“ durchgeführt. Das ERP-Interview liefert spannende Einblicke in den Veranstaltungskalender der GUS Group. Die GUS Group ist als Prozessspezialist seit über 35 Jahren ein gefragter Lösungspartner für die Prozessindustrie (Pharma, Medizintechnik, Chemie, Kosmetik, Food) sowie für die Logistik. Bei der selbst entwickelten GUS-OS Suite handelt es sich um eine hochmoderne, webbasierte ERP-Unternehmenslösung, die durchgängig alle Prozesse entlang der Supply Chain flexibel und effizient steuert.

Auf unsere 5 Fragen zum Thema Messeteilnahmen und ERP-Veranstaltungen 2017 gibt uns Dipl.-Wirtsch.-Inf. Dirk Bingler, Sprecher der Geschäftsführung der GUS Group Antworten.

5 Fragen an die GUS Group zum Thema Messeteilnahmen und ERP-Veranstaltungen 

Frage 1: Die Cebit 2017 ist eine der größten IT-Messen. Planen Sie eine Teilnahme?

Dirk Bingler: Die GUS Group ist auf der diesjährigen CeBIT in Hannover vertreten. Unter dem Motto „speed up your digital transformation“ stellen wir im ERP-Park der Trovarit AG, Halle 5, Stand D 16 (11 +12) unsere Neuerungen rund um die prozessorientierte ERP-Lösung GUS-OS Suite vor.


Frage 2: Auf welche Events werden Sie noch präsent sein?

Dirk Bingler: Wir planen derzeit keine weiteren Messeaktivitäten, da für uns eigene regionale Veranstaltungsformate interessanter erscheinen. Zusammen mit unseren Kunden präsentieren wir ausgewählte Anwendungsszenarien, die in der Prozessindustrie und (Kontrakt-)Logistik relevant sind. Anhand von Best Practice-Beispielen erhalten die Teilnehmer konkrete Handlungsempfehlungen für die Unternehmenspraxis.


Frage 3: Die IT & Business 2017 wurde abgesagt. Sind Messen als Marketing-Instrument noch zeitgemäß?

Dirk Bingler: Aus unserer Sicht haben sich Messen überholt, da es mittlerweile vielfältige andere Möglichkeiten (z.B. Branchenportale, Anbieterverzeichnisse, Studien) gibt, sich einen Überblick des Marktgeschehens zu verschaffen.


Frage 4: Welche 3 Themen sind 2017 für Sie im Marketing-Fokus?

Dirk Bingler: Unsere Top-Themen des Jahres 2017 sind Digitale Transformation und Prozessvernetzung/-optimierung im Kontext der IT-Megatrends Industrie 4.0, Cloud, Big Data, Predictive Analytics, Usability, Mobile und Social. Im Fokus stehen die Fragen:

  • Welche Prozesse sind zu digitalisieren?
  • Wie ist eine solche Transformation vorzunehmen?
  • Und wie erfolgt dabei das Zusammenspiel verschiedener Prozesse und Akteure?

Frage 5: Welche Produkt-Neuerungen planen Sie 2017 auf den Markt zu bringen?

Dirk Bingler: Wir bringen als Weltpremiere den GUS-OS Digital Hub auf den Markt. Mit diesem neuen Service können Nutzer der ERP-Lösung GUS-OS Suite ausgewählte Dienste und Funktionalitäten nach außen kommunizieren, ohne dabei sensible Stamm- oder Bewegungsdaten aus der Hand zu geben. Dabei spielt es keine Rolle, ob die ERP-Anwendung lokal im eigenen Rechenzentrum oder in der Cloud betrieben wird. Die Anwender der GUS-OS Suite werden damit in die Lage versetzt, ihre Prozesse digital mit Menschen und Maschinen auf der ganzen Welt zu vernetzen, ohne dazu in teure Integrationsprojekte investieren zu müssen.


Das Interview wurde schriftlich mit Dipl.-Wirtsch.-Inf. Dirk Bingler, Sprecher der Geschäftsführung der GUS Group geführt. Über Dirk Bingler:

Dipl.-Wirtsch.-Inf. Dirk Bingler startete seine Karriere 1997 bei der Siemens AG, wo er IT-Management-Aufgaben in Deutschland und den USA übernahm. 2003 wechselte er zur Samhammer AG in Weiden. Als Vice President eBusiness baute Dirk Bingler erfolgreich das Geschäft für eine cloudbasierte After-Sales-Service-Suite auf, bevor er Anfang 2011 zur GUS Group wechselte. Er engagiert sich als Vorsitzender des Arbeitskreises ERP aktiv im BITKOM.
Dipl.-Wirtsch.-Inf. Dirk Bingler

Dipl.-Wirtsch.-Inf. Dirk Bingler startete seine Karriere 1997 bei der Siemens AG, wo er IT-Management-Aufgaben in Deutschland und den USA übernahm. 2003 wechselte er zur Samhammer AG in Weiden. Als Vice President eBusiness baute Dirk Bingler erfolgreich das Geschäft für eine cloudbasierte After-Sales-Service-Suite auf, bevor er Anfang 2011 zur GUS Group wechselte. Er engagiert sich als Vorsitzender des Arbeitskreises ERP aktiv im BITKOM.

Das Bildmaterial wurde von der GUS GROUP zur Verfügung gestellt.

 

Matthias Weber

Matthias Weber ist ERP-Experte mit langjähriger Berufserfahrung. Seit über 14 Jahren bin ich in der ERP-Branche tätig und betreue ERP-Projekt von Anfang an. Marketing, Vertrieb, Beratung & Consulting und Software-Entwicklung von kaufmännischer Software gehört zu meinem Tagesgeschäft - ich spreche aus Erfahrung. Sie erreichen mich unter matthias.weber[[at]]erp-hero.de oder können weitere Beiträge von mir auf Computerwoche.de lesen.

Ein Gedanke zu „ERP-Messen und -Veranstaltungen 2017: Interview mit GUS Group

Kommentare sind geschlossen.