ERP-Messen und -Veranstaltungen 2017: Interview mit Asseco

Die Asseco Solutions ist ein Zusammenschluss technologisch führender ERP-Anbieter aus fünf Nationen. Bereits seit knapp 25 Jahren bietet das Unternehmen mit Hauptsitz in Karlsruhe modernste Technologien für den gehobenen Mittelstand, mit Fokus auf Branchen wie Maschinen-, Anlagen- und Fahrzeugbau sowie Serienfertigung, Großhandel und Dienstleistung. Seine vollständig webbasierte ERPII-Lösung „APplus“ verbindet CRM, E-Business, Wissensorganisation, Risikomanagement und Workflow mit klassischem ERP. Dabei zeichnet sie sich durch kostengünstige Administration sowie ergonomische Bedienung aus – nicht zuletzt aufgrund ihrer Benutzerfreundlichkeit wurde die Lösung unter anderem bereits mehrfach zum „ERP-System des Jahres“ gekürt. Mit zahlreichen Kooperationen im akademischen Bereich legt Asseco zudem einen starken Fokus auf Forschung und Entwicklung und agiert so als einer der Vorreiter für zukunftsweisende Technologien wie Cloud Computing, Mobility und Industrie 4.0.

Die ERP-News-Redaktion, unter der Leitung von Matthias Weber, hat mit Stephanie Hellwig ein Interview zum Thema „Messeteilnahmen und ERP-Veranstaltungen 2017“ durchgeführt. Das ERP-Interview liefert spannende Einblicke in den Veranstaltungskalender der Asseco Solutions.

Auf unsere 5 Fragen zum Thema Messeteilnahmen und ERP-Veranstaltungen 2017 gibt uns Stephanie Hellwig, Head of Marketing bei Asseco Solutions Antworten.

5 Fragen an Asseco Solutions zum Thema Messeteilnahmen und ERP-Veranstaltungen 

 

Frage 1: Die Cebit 2017 ist eine der größten IT-Messen. Planen Sie eine Teilnahme?

Stephanie Hellwig: Auf jeden Fall! Die CeBIT zählt für uns seit Jahren zu den zentralen Instrumenten zur Kundenakquise und Kontaktpflege. Wie auch in den Vorjahren war die CeBIT 2016 ein voller Erfolg für uns. Daher haben wir auch in diesem Jahr unseren Messestand flächenmäßig noch einmal vergrößert und werden nun an sehr prominenter Stelle im Zentrum der Digitalisierungs- und Automotive-Halle 5 auf unserem Stand B26 vertreten sein. Für uns das ideale Umfeld, in diesem Jahr der Frage nachzugehen, wie ERP-Lösungen für Automotive-Anbieter zur systemübergreifenden Schaltzentrale werden können – gerade vor dem Hintergrund von Digitalisierungstrends wie dem autonomen Fahren eine zentrale Fragestellung. Um hierzu eine möglichst effiziente Maschinenanbindung zu demonstrieren, werden wir einen 3D-Metall-Drucker ohne zwischengeschaltetes MES an unsere ERP-Lösung anbinden und diesen live an unserem Stand zahlreiche Werkstücke fertigen lassen. Zudem haben auch die Kollegen unserer Tochter SCS wieder einen spannenden Showcase zu ihrer innovativen Industrie 4.0-Lösung entwickelt. Alles in allem haben wir also ein umfangreiches und spannendes Programm für die Fachbesucher im Gepäck.


Frage 2: Auf welche Events werden Sie alternativ präsent sein?

Stephanie Hellwig: Zusätzlich zur CeBIT werden wir im März auch auf der LogiMAT, der Fachmesse für Distribution, Material- und Informationsfluss, vertreten sein – denn gerade in den Hochzeiten von E-Commerce und Industrie 4.0 gewinnt eine möglichst effiziente Einbindung der Logistik in die Geschäftsprozesse eine immer stärkere Bedeutung. Im Juni nehmen wir an den Aachener ERP-Tagen teil, die sich in diesem Jahr mit Fertigungsabläufen im Industrie-4.0-Kontext beschäftigen und daher für die Präsentation unserer smarten Lösungen das ideale Umfeld darstellen. In der Schweiz beteiligen wir uns Ende August dann an der topsoft-Messe, auf der wir uns auch in diesem Jahr wieder dem Topsoft Sofware Contest stellen. Darüber hinaus veranstalten wir über das ganze Jahr hinweg diverse hauseigene Events, wie Interessententage, Kundenworkshops und Schulungen.


Frage 3: Die IT & Business 2017 wurde abgesagt. Sind Messen als Marketing-Instrument noch zeitgemäß?

Stephanie Hellwig: Aus meiner Sicht: Auf jeden Fall. Denn der persönliche Kontakt mit Interessenten, Kunden, Partnern wie auch der Presse ist für uns nach wie vor unersetzbar. Auf Messen kommt man miteinander ins Gespräch – und der persönliche Austausch ist eine wunderbare Gelegenheit, auf neue Ideen zu stoßen oder neue Anknüpfungspunkte zu entdecken. Selbstverständlich spielen in Zeiten von Social Media auch neue, digitale Marketingkonzepte eine immer wichtigere Rolle. Anstatt den persönlichen Kontakt damit vollständig zu ersetzen, sollte man jedoch vielmehr darauf abzielen, diesen auf sinnvolle Weise zu ergänzen.


Frage 4: Welche 3 Themen sind 2017 für Sie im Marketing-Fokus?

Stephanie Hellwig: Zu den ganz großen Marketing-Themen zählen für uns aktuell Maßnahmen wie Inbound Marketing und Marketing Automation, mit denen wir unsere bisherigen Marketing-Prozesse unterstützen und einzelne Stufen noch stärker als zuvor automatisieren. In diesem Zusammenhang spielen natürlich auch Techniken wie Storytelling und Content Marketing eine zentrale Rolle. Da wir als mittelständischer ERP-Anbieter traditionell ein hohes Gewicht auf eine individuelle Kundenbetreuung legen, spiegeln wir dies auch im Marketing mit einem Fokus auf Customer Centricity und Personalisierung wider.


Frage 5: Welche Produkt-Neuerungen planen Sie 2017 auf den Markt zu bringen?

Stephanie Hellwig: In Bezug auf Produktneuerungen war bereits 2016 ein sehr spannendes Jahr für uns. Mit unserer Industrie 4.0-Lösung SCS konnten wir im Rahmen der vergangenen Hannover Messe ein innovatives System für die Digitalisierung im Mittelstand lancieren. In diesem Jahr planen nun wir die Veröffentlichung des nächsten großen APplus-Release. Im Zentrum der neuen Version werden dabei sowohl neue Funktionalitäten für die Anwender stehen als auch zahlreiche Neuerungen bezüglich Benutzerfreundlichkeit und Usability.


Das Interview wurde schriftlich mit Stephanie Hellwig, Head of Marketing bei Asseco Solutions geführt. Über Stephanie Hellwig:

Stephanie Hellwig, Head of Marketing bei Asseco Solutions
Stephanie Hellwig, Head of Marketing bei Asseco Solutions

Stephanie Hellwig arbeitet seit 2010 für die Asseco Solutions und verantwortet dort als Head of Marketing die gesamten Marketingaktivitäten des ERP-Spezialisten in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien sowie Guatemala. Zu ihren Aufgabenschwerpunkten gehören dabei unter anderem die strategische Marketing- und Budgetplanung sowie die Koordination der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Darüber hinaus zählen auch die Weiterentwicklung von Unternehmens-Branding und Corporate Identity, Lead-Generierung und -Management, interne Kommunikation sowie Planung und Organisation von Messeauftritten und Events der Asseco Solutions zu ihrem Aufgabenbereich.

Vor ihrer Zeit bei Asseco sammelte Stephanie Hellwig umfangreiche Praxiserfahrung als Marketing Manager beim Software-Anbieter Nero in Karlsbad. Sie verfügt über einen Diplom-Abschluss in Medienmanagement und Marketing von der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Medien Offenburg.

Das Bildmaterial wurde von Asseco Solutions zur Verfügung gestellt.

Weiteren Beitrag zum Thema lesen

Lesen Sie hier einen weiteren spannenden Beitrag …

Matthias Weber

Matthias Weber ist ERP-Experte mit langjähriger Berufserfahrung. Seit über 14 Jahren bin ich in der ERP-Branche tätig und betreue ERP-Projekt von Anfang an. Marketing, Vertrieb, Beratung & Consulting und Software-Entwicklung von kaufmännischer Software gehört zu meinem Tagesgeschäft - ich spreche aus Erfahrung. Sie erreichen mich unter matthias.weber[[at]]erp-hero.de oder können weitere Beiträge von mir auf Computerwoche.de lesen.