ERP-Interview mit Cognigy: digitale Assistenten und künstliche Intelligenz (KI)

Frage 2: War Microsoft ® mit Karl Klammer seiner Zeit voraus? Woran ist die damalige Implementierung aus Ihrer Sicht gescheitert?

Philipp Heltewig und Sascha Poggemann: Karl Klammer war kein intelligenter Assistent im eigentlichen Sinne, sondern ein sehr simples Programm, dass Intelligenz auf rudimentäre Weise vorgetäuscht hat. Zudem hat Karl ungefragt Hilfe angeboten für Dinge, bei denen man keine Hilfe benötigt („Willst Du einen Brief schreiben?“).

Vom Konzept her war Karl Klammer eine gute Idee, jedoch haperte es – auch technologisch bedingt – an einer für den User nützlichen Umsetzung. Inzwischen hat Microsoft Karl Klammer ja quasi wieder zum Leben erweckt – nur heißt er jetzt Cortana und hilft bei weit mehr als nur beim Schreiben von Briefen.


weiter zu Frage 3: Welchen Nutzen sehen Sie in der Verwendung von künstlicher Intelligenz (KI) in kaufmännischer Software?

Matthias Weber

Matthias Weber ist ERP-Experte mit langjähriger Berufserfahrung. Seit über 14 Jahren bin ich in der ERP-Branche tätig und betreue ERP-Projekt von Anfang an. Marketing, Vertrieb, Beratung & Consulting und Software-Entwicklung von kaufmännischer Software gehört zu meinem Tagesgeschäft - ich spreche aus Erfahrung. Sie erreichen mich unter matthias.weber[[at]]erp-hero.de oder können weitere Beiträge von mir auf Computerwoche.de lesen.

One thought on “ERP-Interview mit Cognigy: digitale Assistenten und künstliche Intelligenz (KI)

Kommentare sind geschlossen.