ERP-Interview mit Ceyoniq: DMS & ECM

Empfehlen Sie den Beitrag weiter ...

Die ERP-News-Redaktion, unter der Leitung von Matthias Weber, hat mit Michele Barbato, Produktmanager bei Ceyoniq Technology, ein Interview zum Thema „DMS & ECM durchgeführt. Das ERP-Interview liefert spannende Einblicke in die moderne Dokumenten- und Content-Verwaltung.

Auf unsere 5 Fragen zum Thema DMS & ECM gibt uns Michele Barbato, Produktmanager bei Ceyoniq Technology, Antworten.

5 Fragen an Ceyoniq zum Thema DMS & ECM

Frage 1: Welchen Nutzen sehen Sie im Einsatz von Dokumenten-Management-Systemen (DMS) bzw. Enterprise-Content-Management (ECM)?

Antwort: Die Verwaltung vieler Informationen aus unterschiedlichen Quellen und der Bereitstellung dieser Informationen für alle Anwendungen und Anwender stellt jedes Unternehmen vor große Herausforderungen. Das sieht man selbst bei der täglichen Arbeit: Man sucht in seinen E-Mails, hat viele Daten und Dokumente auf dem Dateiserver oder in seiner lokalen Ablage und braucht dann noch den Kontext aus dem ERP-System.

Mit einer zentralen Informationsplattform können Unternehmen diese Herausforderungen sehr gut meistern. Es werden alle vorhandenen Informationsinseln geschlossen, da die Informationen an einer Stelle im ECM verwaltet werden. Diese Strategie bietet dann auch die Basis von Prozessoptimierungen und Kostenersparnissen.

Die unternehmensweite Informationsplattform nscale der Ceyoniq Technology besitzt eine Vielzahl von Schnittstellen, so dass sehr schnell gängige ERP-Systeme, Office, Mail-Systeme und auch andere Anwendungen, die jeder im täglichen Gebrauch hat, mit der Plattform verbinden kann.

Das Ergebnis: Informationen werden im Zusammenhang, strukturiert in digitalen Akten zur aktiven Benutzung vorgehalten. Mit der Workflowfunktion können verschiedene Geschäftsprozesse, z.B. die Eingangsrechnungsverarbeitung automatisiert werden.

Zusammengefasst bedeutet das für jedes Unternehmen: Kosteneinsparung und Prozessoptimierung.


weiter zu Frage 2: Wie wichtig sind im Moment Workflows und Compliance-Anforderungen in DMS- und ECM-Projekten?


Empfehlen Sie den Beitrag weiter ...

Matthias Weber

Matthias Weber ist ERP-Experte mit langjähriger Berufserfahrung.

Seit über 14 Jahren bin ich in der ERP-Branche tätig und betreue ERP-Projekt von Anfang an. Marketing, Vertrieb, Beratung & Consulting und Software-Entwicklung von kaufmännischer Software gehört zu meinem Tagesgeschäft – ich spreche aus Erfahrung.

Sie erreichen mich unter matthias.weber[[at]]erp-hero.de oder können weitere Beiträge von mir auf Computerwoche.de lesen.

Schreibe einen Kommentar