ERP in der Cloud: Fünf Tipps für einen erfolgreichen Umstieg

Neue Technologien verändern Geschäftsmodelle und die Art und Weise, wie Unternehmen arbeiten. Immer mehr von ihnen entscheiden sich zum Beispiel dafür, ihr ERP-System komplett in die Cloud zu verlagern. Das bietet viele Vorteile, ist aber ein aufwendiges Projekt. Der ERP-Experte godesys, ein Unternehmen der Step Ahead Gruppe, hat deshalb fünf Tipps für den erfolgreichen Wechsel zusammengefasst.

ERP in der Cloud: Fünf Tipps für einen erfolgreichen Umstieg

highlight

1. Aufgabe realistisch angehen

Wenn Unternehmen ihr ERP-System in die Cloud bringen wollen, gibt es für sie vieles zu beachten. Die Aufgabe realistisch anzugehen, ist daher essenziell. Im Vergleich zu einer lokalen IT-Infrastruktur hat die Architektur der Cloud andere technische Voraussetzungen. Zudem sind vor allem ältere ERP-Systeme nicht sofort bereit für die Cloud und brauchen erst entsprechende Anpassungen. Generell ist der Umstieg nicht nur mit einem Knopfdruck erledigt. Das müssen Unternehmen von vornherein bedenken.

Werbung

Für diese Werbung ist das Cloud-Office.center (a QITT-brand, part of mwbsc GmbH) verantwortlich.

weiter zu: 2. Cloud-Variante gut auswählen