ERP aus der Cloud: neues Service Pack von myFactory

Empfehlen Sie den Beitrag weiter ...

Service Pack 1076 für Version 5.2 veröffentlicht

Das Unternehmen myFactory hat für Ihr Cloud-ERP Produkt myFactory.BusinessWorld ein neues Service Pack mit der Nummer 1076 für die Version 5.2 herausgebracht. Die Highlights präsentiert Ihnen in diesem Video Marco Gerlach, Entwicklungsleiter der myFactory.

ERP aus der Cloud: Die Highlights der Cloud-ERP-Lösung:

  • Workflow
  • Dokumentensuche
  • EK-Positionen hinzufügen
  • Bestellmahnungen
  • Lieferübersicht/Lieferstapel
  • Artikelgruppenkennzeichen

Marktanalyse: Besonders bei kleinen Unternehmen kommt ERP aus der Cloud an.

Dieser Artikel von der Computerwoche liefert einen interessanten Einblick zum Thema ERP aus der Cloud:

Die neuen Anbieter von ERP aus Cloud stagnieren bei ca. 50%. Dies ist nicht verwunderlich, da die ERP-Hersteller nur mit erheblichen Mehraufwand eine klassische Client-Server-Applikation webfähig machen können. Die Anbieter, die eine stabile Lösung anbieten wollen, werden eine komplett neues Produkt programmieren und brauchen damit auch entsprechen Ressourcen und Zeit um die notwendige Funktionstiefe – bzw. -breite für ein marktfähiges Produkt zu erhalten. Es ist davon auszugehen, dass auch in Zukunft nicht bedeutend mehr Hersteller für ERP aus der Cloud dazukommen werden.

Die Anzahl der ERP aus Cloud Installation nehmen aber stetig zu. Wie man im Artikel lesen kann, hat ein ERP-Produkt einen durchschnittlichen Lebenszyklus von 10-15 Jahren. Da viele Produkte zum Jahre 2000 angeschafft wurden, entsteht nun eine kleine Welle an Neuanschaffungen. Dank dem Angebot von Cloud-Produkten werden auch diese bei der ERP-Auswahl berücksichtigt. Dabei haben ERP-Lösungen aus der Cloud einige entscheidende Vorteile: 3 Gründe für die Cloud-ERP von myFactory lesen Sie hier.

Der Bereich ERP / Warenwirtschaft im myFactoryERP zeichnet sich durch herausragende Punkte aus:

  • Übersichtlicher Artikelstamm
  • Intuitive Belegerfassung
  • Informative Auswertungen

3 gute Gründe für myFactory.ERP

Übersichtlicher Artikelstamm

Ob Dienstleistungsartikel oder klassische Handelsware, mit oder ohne Seriennummern und Chargen. Sie können Ihre Artikel genauer in myFactory kennzeichnen. Alle Einstellung nehmen Sie direkt im Artikelstamm vor. Im Gegensatz zu vielen anderen Systemen bietet myfactory auch die Möglichkeit, einen Artikel gleichzeitig als seriennummern- und chargenpflichtig zu kennzeichnen. Erscheint Ihnen der Einsatz einer eigenen Finanzbuchhaltung als zu komplex, können Sie die OP-Verwaltung und das Mahnwesen nutzen, welche Bestandteile von myfactory.ERP sind.

Artikelstamm in myFactory.BusinessWorld ERP
Artikelstamm in myFactory.BusinessWorld ERP

 

Intuitive Belegerfassung

Lange Schulungszeiten in einer neuen ERP-Lösung gehören mit myFactory der Vergangenheit an. Kaufmännisch versierte Anwender erfassen in der Belegerfassung, die einem Briefformular nachempfunden ist, schnell und unkompliziert die Verkaufs- oder Einkaufspositionen. Positionen können durch individuelle Texte, Zwischensummen, Gruppierung, etc. ergänzt werden. Alternativ steht die Belegschnellerfassung zur Verfügung, die tabellenorientiert arbeitet. Die Unternehmensprozesse wie Lagerbuchungen laufen konfigurierbar im Hintergrund ab.

Belegerfassung in der myFactory.BusinessWorld ERP
Belegerfassung in der myFactory.BusinessWorld ERP

 

Informative Auswertungen

Eine Mandantenverwaltung, die in myFactory Betriebsstättenverwaltung genannt wird, ermöglicht die Abbildung von verschiedenen Unternehmensstrukturen. Daten können mandantenübergreifend oder mandantenbezogen gespeichert werden. Auf Knopfdruck können diese Daten dennoch konsolidiert abgefragt werden.
Informative Auswertungen in der myFactory.Businessworld ERP
Informative Auswertungen in der myFactory.Businessworld ERP

Funktionsübersicht des myFactoryERP

Allgemein Verkauf und Einkauf

  • Adressen-, Kunden-, Lieferantenstamm
  • Preis- und Rabattlisten, Preis- und Rabattmatrix aus Preis und Rabattgruppen und kundenindividuellen Konditionen
  • Preislistenassistent
  • Zuordnung von Preislisten, Rabattlisten, Preis-/Rabattgruppe, Rechnungskreis, Zahlungs- und Mahnkondition alternativ beim Kunden oder bei der Kundengruppe
  • frei definierbare Kennzeichen
  • Verwaltung beliebig vieler Betriebsstätten, Lagerorte, Projekte, Kostenstellen und Kostenträger
  • Schnelländerungsassistent für Artikel-, Kunden- und Lieferantendaten
  • Datenimport für Adressen und Artikel
  • Erfassen von Einkaufs- und Verkaufsbelegen
  • Formatierbare Artikellangtexte
  • Abweichende Lieferanschrift/ Rechnungsempfänger
  • Sammelrechnungen
  • Automatische Generierung von Bestellvorschlägen (Disposition)
  • Generierung von Bestellungen aus überarbeiteten Bestellvorschlägen
  • Schnittstelle zu DATEV oder ASCII
  • Stapeldruck
  • Designer für Korrespondenzbelege und Auftragspapiere
  • Umsatzstatistiken nach Betriebsstätten, Artikeln, Artikelgruppen, Kunden, Kundengruppen, Lieferanten, Lieferantengruppen, Vertretern, Vertretergruppen und Perioden
  • Auftragseingangs- sowie Rechnungsausgangsbuch, Waren sowie Rechnungseingangsbuch
  • Auswertungen über offenen Angebote, offene Belege, lieferbare Aufträge, abrechenbare Lieferungen, Auftragsbestandslisten sowie Aufträge mit Lieferverzug, offene Bestellungen und Bestellungen mit Lieferverzug
  • Historische Betrachtungen über Kunden-Belegkartei, Kunden-Artikelkartei, Artikel-Kundenkartei sowie Lieferanten-Belegkartei, Lieferanten-Artikelkartei, Artikel-Lieferantenkartei

Vertreterprovisionierung (*)

  • Vertreterstamm mit Organisation der Vertreter in Provisionsgruppen
  • Wahlweise Umsatz oder Roherlös als Provisionsbasis
  • Vertreterzuordnung je Artikelgruppe im Kundenstamm möglich
  • Abweichender Vertreter je Belegposition möglich; mehrere Vertreter pro Position möglich
  • Abrechnungslauf zur Provisionsermittlung
  • Vertreterprovisionsliste, Provisionsliste nach Beleg oder Zahlungseingängen, Zahlungsprotokoll für Provisionen

Lagerbuchung

  • Verwaltung von Handelsartikeln, Handelssets, Eigenbedarfs-, Eigenfertigungs- und Dienstleistungsartikeln, Rohstoffen, Artikeln ohne Bestandsführung
  • Kunden- und lieferantenspezifische Artikeldaten inklusive Staffelpreise und -Rabatte
  • Mehrsprachige Artikelbezeichnungen
  • Verschiedene Mengeneinheiten je Artikel
  • Verschiedene Dispositionsmethoden
  • Seriennummern und Chargen *
  • Bestandsführung nach Lifo, Fifo, Hifo
  • Artikelbewertung nach durchschnittlichem Bestand, letztem EK, durchschnittlichem EK, mittlerem Wert (MEK) oder kalkulatorischem EK je Betriebsstätte oder Betriebsstätten übergreifend
  • Manuelles Buchen von Lagerzugängen und -abgängen sowie Lagerumbuchungen
  • Verwaltung von Seriennummern und Chargen beim Einkauf, im Lager, in der Disposition sowie im Verkauf
  • Inventur inklusive Erfassungsprotokoll, Inventurdifferenzen und Bewertungsliste
  • Lagerbestandsliste, Artikelbestandsliste, Lagerbewertungsliste sowie Lagerbuchungsprotokoll

OP-Verwaltung/Mahnwesen (*)

  • Definition beliebig vieler Mahnkonditionen (Mahnstufe, Zahlungsfrist, Mahngebühr, Mindestmahnbetrag), sowie der Mahntexte je Mahnstufe und -Kondition
  • Zuordnung der Mahnkondition zum Kunden oder zur Kundengruppe
  • Direkter Zugriff von einem offenen Posten auf den zugehörigen Beleg
  • Verwaltung von OP-Währung sowie abweichender Zahlungswährung
  • Erfassung von Zahlungseingängen und -ausgängen
  • Generierung einer Mahnvorschlagsliste
  • Automatische Generierung von Mahnungen anhand überarbeiteter Mahnvorschlagslisten
  • Anzeige der offenen Posten inklusive der einzelnen Zahlungen Stücklistenfertigung
  • Verwalten von Stücklisten in beliebiger Tiefe (1)
  • Verwalten und Erstellen von Fertigungsaufträgen
  • Teileverwendungsnachweis
  • Auswertungen wie Auftragslisten, Chargennachweis, etc.

(1) keine Arbeitsgänge, hierzu ist das Modul PPS erforderlich
(*) in Public Cloud als Zusatzmodul erhältlich


Empfehlen Sie den Beitrag weiter ...