ERP 2020: Elf Trends, an denen kein Mittelständler mehr vorbeikommt

Jedes Unternehmen hat seine Besonderheiten – dennoch sind die Herausforderungen ähnlich. Digitalisierung und ERP-Modernisierung zum Beispiel. Welche Trends 2020 dabei für den Mittelstand entscheidend sind, hat der Software-Anbieter proALPHA zusammengestellt.

ERP 2020: Elf Trends, an denen kein Mittelständler mehr vorbeikommt

Einige der Trendlisten, die in den kommenden Tagen und Wochen das Licht der Welt erblicken, zeugen vor allem von der sprachlichen Kreativität erfinderischer Berater und Analysten. Ihr praktischer Nutzwert für den Mittelstand ist eher begrenzt. Auf der Basis eigener Projekterfahrungen sowie zahlreicher Studien hat der ERP-Hersteller proALPHA elf Trends rund um ERP ermittelt, die für das kommende Jahr relevant werden – oder aktuell bleiben:

1. Big Data und Business Intelligence

Für immer mehr Unternehmen wird die Nutzung von Big Data zur Top-Priorität. Das zeigt eine Studie des Branchenverbands Bitkom vom April 2019. Der Anteil der Unternehmen, die sich mit diesem Thema befassen, ist von 51 Prozent 2017 auf 59 Prozent in diesem Jahr geklettert. Ein Weckruf für die verbleibenden 40 Prozent. Denn gerade für die Nutzung von künstlicher Intelligenz (KI) sind umfangreiche Daten und passende Analysemethoden notwendig.

2. Datenqualität

Dazu passt der stärkere Fokus auf Datenqualität. Denn mit der verstärkten Digitalisierung und Automatisierung der Prozesse spüren Unternehmen mehr und mehr die Abhängigkeit von gut gepflegten Daten. Auch Gartner sieht Transparenz als einen wichtigen Trend für 2020, mit einer hohen Datenqualität als Basis. Denn nur mit qualitativ hochwertigen Daten wird die Digitalisierung zum Erfolg.  

3. Automatisierte Prozesse

Informationen bilden die Basis für automatisierte Prozesse, auch Robotic Process Automation (RPA): Verfahren wie Process Mining machen Abläufe in den Unternehmen sichtbar, mit allen sich bietenden Chancen zur Verbesserung. Prozesse lassen sich dadurch optimieren und vollkommen automatisieren. Rund 70 Prozent der Unternehmen sehen RPA und Process Mining als wichtige Grundlage für ihre Digitalisierung.  

weiter zu Trend 4., 5. und 6. …