Die ERP-Software-Einführung! Wie nimmt ein solches Projekt Einfluss auf eine organisatorische Umstrukturierung? Experte Martin Lippmann von Delta Barth gibt Antworten!

2. Welche Chance bzw. konkrete Umstrukturierungsmöglichkeit ergibt sich bei einer ERP-Software-Einführung?

Eine konkrete Chance sehe ich darin, dass sich durch die Einführung eines ERP-Systems grundsätzlich Prozesse vereinfachen bzw. neue Prozesse etablieren lassen. Oftmals sind Strukturen in Unternehmen festgefahren. Die Geschäftsleitung, aber auch die Mitarbeiter sehen dann den berühmten „Wald vor lauter Bäumen“ nicht. Unabhängig davon, dass aufgrund der Einführung eines Systems einige Prozesse innerhalb des Unternehmens angepasst werden müssen, sollte man die Gelegenheit nutzen und seine internen Abläufe unter die Lupe nehmen. Daraus ergeben sich aus meiner Erfahrung heraus enorme Potentiale auf den verschiedensten Ebenen – Prozesse werden dann neu definiert und durch das System gestützt etabliert. Beispielsweise können zuvor aufwendige Papierworkflows durch den Einsatz einer ERP-Software automatisiert werden, was ein Plus an Transparenz und Performance bezüglich der Arbeitszeit zur Folge hat. Denn ein besserer Ein- und Durchblick hilft, in gleicher Zeit mehr Dinge erledigen zu können.

weiter zu: 3. Welche organisatorische Herausforderung kann den Erfolg einer ERP-Software-Einführung schwächen und wie kann man dieser entgegen wirken?

Matthias Weber

Matthias Weber ist ERP-Experte mit langjähriger Berufserfahrung. Seit über 14 Jahren bin ich in der ERP-Branche tätig und betreue ERP-Projekt von Anfang an. Marketing, Vertrieb, Beratung & Consulting und Software-Entwicklung von kaufmännischer Software gehört zu meinem Tagesgeschäft - ich spreche aus Erfahrung. Sie erreichen mich unter matthias.weber[[at]]erp-hero.de oder können weitere Beiträge von mir auf Computerwoche.de lesen.