Die ERP-Software-Einführung! Wie nimmt ein solches Projekt Einfluss auf eine organisatorische Umstrukturierung? Experte Martin Lippmann von Delta Barth gibt Antworten!

Matthias Weber im Gespräch mit Martin Lippmann, Projektberater für die ERP-Software DELECO® bei der DELTA BARTH Systemhaus GmbH, zum Thema ERP-Software-Einführung.

Interview mit Martin Lippmann, Projektberater bei der DELTA BARTH Systemhaus GmbH zum Thema ERP-Software-Einführung

1. Welches konkrete Risiko sehen Sie bei einer ERP-Software-Einführung in Bezug auf die Unternehmensorganisation und Prozesse?

Eine der größten Hürden bei der Einführung einer ERP-Software ist die Akzeptanz durch die Mitarbeiter. Egal ob es sich um die Ablösung eines vorhandenen oder die grundlegende Einführung eines Systems handelt – es ist essenziell, dass jeder einzelne Mitarbeiter hinsichtlich seiner Arbeitsweise und der damit verbundenen Prozesse offen für die notwendigen Veränderungen ist. Letztlich sind es die Mitarbeiter, welche das System nutzen und mit den zusätzlichen bzw. neu definierten Prozessen arbeiten müssen. Nicht selten höre ich folgenden Satz: „Das machen wir schon immer so. Wieso sollten wir das jetzt auf einmal anders machen?“ Ich kann aus meiner Erfahrung heraus nur empfehlen, dass man sich als Unternehmen darauf einlässt und auf die Expertise des Projektberaters vertraut. Die Gefahr, dass andernfalls die Kontrolle über die Prozesse verloren geht, diese plötzlich asynchron verlaufen oder weiterhin mit Insellösungen gearbeitet wird, ist an dieser Stelle groß.

weiter zu: 2. Welche Chance bzw. konkrete Umstrukturierungsmöglichkeit ergibt sich bei einer ERP-Software-Einführung?

Matthias Weber

Matthias Weber ist ERP-Experte mit langjähriger Berufserfahrung. Seit über 14 Jahren bin ich in der ERP-Branche tätig und betreue ERP-Projekt von Anfang an. Marketing, Vertrieb, Beratung & Consulting und Software-Entwicklung von kaufmännischer Software gehört zu meinem Tagesgeschäft - ich spreche aus Erfahrung. Sie erreichen mich unter matthias.weber[[at]]erp-hero.de oder können weitere Beiträge von mir auf Computerwoche.de lesen.