Unternehmenssoftware-News: Das Update für den Mittelstand!

Auf ERP-News.info finden Sie Informationen aus den Bereichen Unternehmenssoftware (ERP, CRM, Warenwirtschaft & Co.)digitale GeschäftsprozesseDigitaltrends und ERP-Markt.

Welchen Fokus hat Ihre Suche?

Unternehmenssoftware

Die neuesten Beiträge aus der Kategorie "Unternehmenssoftware"

In unserem ERP-News-Ressort Unternehmenssoftware präsentieren wir Ihnen informative Artikel zum Thema Unternehmenssoftware (ERP, CRM, Warenwirtschaft, …). Unser Fokus liegt auf allgemeine Informationen zur Beschaffung, Einführung und Betrieb von Unternehmenssoftware, sowie aktuelle Trends aus diesem Umfeld. Produkt-News zu einzelnen Software-Produkten finden Sie in unserer Kategorie Unternehmenssoftware.

 

Mediathek

Neben unseren klassischen Online-Beiträgen haben wir auch Video-Beiträge oder informative Podcast-Tracks für Sie

Unsere Mediathek wird vom Youtube-Format "IT-Boy" unterstützt. Sie finden die Videos und Podcasts auch auf Youtube, Soundcloud, Apple iTunes, Amazon Fire TV und als Amazon Alexa Skill.

 

Branchen-News

Unternehmenssoftware wird in allen Branche gebraucht. Wir informieren mit branchenspezifischen Nachrichten aus den verschiedenen Bereichen. Lesen Sie hier die Branchen-News aus unseren Fokus-Branchen

Unser Branchen im Kachelüberblick

Sie interessieren sich für eine spezielle Branche? Wir haben für ausgewählte Branche spezielle Themenseiten entwickelt. Diese liefern Ihnen ausgewählte Beiträge, Branchen-Experten und Unternehmen, die sich speziell in dieser Branche engagieren. Hier finden Sie die Übersicht über unsere Themenseite:

 

Trendthemen

Digitaltrends haben Auswirkungen auf Ihre Unternehmenssoftware. Erfahren Sie hier mehr über das Zusammenspiel und Integration von Trends in die digitalen Geschäftsprozesse und Software-Produkte.

Unternehmenssoftware dient nicht nur zur Abbildung von Geschäftsprozessen sondern muss auch die digitale Transformation des Unternehmens bewältigen können. Hier erfahren Sie mehr über die Digitaltrends und die Möglichkeiten in der Unternehmenssoftware. Weitere Beiträge können Sie hier lesen.

 

ERP-News-Spezial

Unsere Redaktion gestaltet regelmäßige Umfragen unter den Branchen-Experten. Das Ergebnis sind Interviews, Meinungen, Checklisten und Tipps, die Sie hier lesen können.

In unserer Rubrik „Beitrag in Zusammenarbeit mit der ERP-News-Redaktion“ finden Sie Beiträge, die durch unsere Redaktion initiiert worden sind. Die ERP-News-Redaktion startet regelmäßig Umfragen unter unseren Content-Partnern. In diesen Fragen wollen wir von unseren Spezialisten eine Antwort auf aktuelle Themen. Diese Antworten (Interview, Checklisten, Tipps) werden hier veröffentlicht.

 

Unser ERP-Event-Kalender

Hier finden Sie die wichtigsten Veranstaltungen der Software-Hersteller und Softwareanbieter:

< 2017 >
September
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
August
August
August
August
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
  • Be CIO Konferenz: eurodata klärt über Digitalisierung auf
    Den ganzen Tag
    13.09.2017

    Ottopl. 1, 50679 Köln, Deutschland

    Ottopl. 1, 50679 Köln, Deutschland

    Lumir Boureanu präsentiert die Relevanz und Funktionsweise vernetzter Ecosysteme.

    Be CIO Konferenz: eurodata klärt über Digitalisierung auf

    Am 13. September 2017 veranstaltet das österreichische Unternehmen Confare seinen ersten Be CIO Event in Köln. Mit dabei ist neben Zukunftsforscher Erik Händeler und Kaizen-Trainer Dr. Mario Buchinger auch Lumir Boureanu von eurodata. In seinem Vortrag erklärt er u.a., warum die Digitalisierung keine Kür, sondern eine Pflicht ist.

    Lumir Boureanu erläutert, was „Born Digitals“ von traditionellen Unternehmen unterscheidet und wie vernetzte Ecosysteme helfen, den digitalen Wandel zu meistern. Darüber hinaus gibt er den Zuhörern konkrete Vorgehensmodelle zur Einführung von Industrie 4.0 an die Hand. Begleitet wird Boureanu von weiteren Digitalisierungsspezialisten aus dem Hause eurodata, die am Messestand des Unternehmens gerne auf individuelle Fragestellungen eingehen.

    Boureanu: „Beim Digitalen Wandel darf vor lauter Technik und Dynamik nicht der Businessaspekt übersehen werden. Darüber hinaus möchte ich den CIOs aufzeigen, wie wichtig die zugrundliegenden Prozesse innerhalb eines Unternehmens sind, was bei deren Umstellung zu beachten ist und wie es gelingen kann, die Mitarbeiter bei all diesen Veränderungen mitzunehmen.“

    Deshalb fokussiert sich die Be CIO Konferenz im KölnSky nicht nur darauf, einen Überblick über aktuelle Technologien und Trends hinsichtlich der Digitalisierung zu geben. Ferner bietet sie ein hochkarätiges Netzwerk an IT-Managern sowie zahlreiche Möglichkeiten ungezwungen mit namhaften IT-Managern ins Gespräch zu kommen. Ziel ist es, dass die CIOs im gegenseitigen Erfahrungsaustausch voneinander profitieren und Best Practices mit nach Hause nehmen.

    Weitere Informationen …

  • eZ Systems zusammen mit ihrem Technologiepartner Inviqa auf der dmexco 2017
    Den ganzen Tag
    13.09.2017-14.09.2017

    Ottopl. 7, 50679 Köln, Deutschland

    Ottopl. 7, 50679 Köln, Deutschland

    Die dmexco ist die führende Konferenz der digitalen Marketingindustrie und bringt die Besten im globalen Business und zahlreiche Innovationsplattformen zusammen.

    eZ Systems zusammen mit ihrem Technologiepartner Inviqa auf der dmexco 2017

    An diesem Meeting Point der globalen Digital Economy sind eZ Systems und Inviqa zusammen in der Halle 7, Stand E 41. Dort bieten sie innovative Content-Management-Lösungen an, die ein erstaunliches Nutzererlebnis kreieren und gleichzeitig zum Unternehmenswachstum beitragen.

    An ihrem Stand stellen sie Ihnen die eZ Platform als Open Source Edition und die Premiumversion eZ Platform Enterprise Edition vor. Sie erfahren, wie Inviqa diese Lösungen erfolgreich bei ihren Kunden einsetzt, damit diese jederzeit und über alle Endgeräte hinweg, ein stimmiges und conversion-optimiertes Anwendererlebnis bieten können.

    Inviqa unterstützt dabei nicht nur bei der Integration und Migration von bzw. zu eZ Platform, sondern liefert auch kundenspezifische Anpassungen mit Studio, eine umfassende Informationsarchitektur, definiert Taxonomien und entwickelt UX- und CX-Strategien.

    Mit eZ und Inviqa gestalten Sie DAS digitale Erlebnis für die nächste Generation.

    Ihre Vorteile:

    • Einfaches Content-Management für Marketeers und Redakteure mit Drag&Drop, flexiblen Workflows, Content-Vorausplanung und In-Page Bearbeitung
    • Flexibles Arbeiten und Steigerung des Time-to-Market
    • CMS, das auch noch multichannel-, multilingual- und multisite-fähig ist
    • Profitieren Sie von einem Premium-CMS, mit dem wir Ihr Projekt gewährleisten und das Sicherheitsrisiko minimieren
    • Komplexe Projekte mit dem leistungsstarken Full-Stack Symfony CMS und dem richtigen Technologiepartner realisieren
    • eZ bietet Ihnen die Möglichkeit einen individuellen Gesprächstermin auf der dmexco vereinzubaren: Hier geht es direkt zur persönlichen Terminanfrage
  • Implexis und Apollon präsentieren gemeinsam effiziente Lösung zur Produktentwicklung auf der dmexco in Köln
    Den ganzen Tag
    13.09.2017-14.09.2017

    Ottopl. 7, 50679 Köln, Deutschland

    Ottopl. 7, 50679 Köln, Deutschland

    Auf der dmexco in Köln, dem zentralen Forum für digitale Wirtschaft, stellen die Partner an einem gemeinsamen Messestand am 13. und 14. September vor, wie xReach.pim den Prozess der Produktentwicklung strukturiert. Das in Kooperation von Implexis und Apollon entwickelte Softwaremodul xReach.pim stellt die vielen Schritte in der Produktentwicklung transparent dar. Zudem können Informationen wie Preisangaben, Produktmaße und Verkaufszahlen plattformübergreifend über xReach.pim zentral gesteuert und verwaltet werden. Die Besucher erleben, wie die übergeordnete Plattform xReach diverse Systembausteine für verschiedene Unternehmensbereiche bereitstellt und intelligent verbindet.

    Implexis und Apollon präsentieren gemeinsam effiziente Lösung zur Produktentwicklung auf der dmexco in Köln

    Von der Kollektionsrahmenplanung über die Verwaltung der Muster bis hin zum fertigen Produkt und zum Kundenmanagement: xReach.pim unterstützt Nutzer bei der gesamten Produktentwicklung. Auf Basis von Microsoft Dynamics 365 verbindet das Modul der Softwaremarke xReach das Product Data Management (PDM) mit dem Product Information System (PIM). Wie die Besucher der dmexco erleben werden, profitieren Nutzer dabei von transparenten und übersichtlichen Abläufen in der Produktentwicklung, -betreuung und -vermarktung. Durch die gesteigerte Effizienz lassen sich Zeitaufwand und Kosten für die Vorgänge erheblich reduzieren. Dank der klaren Strukturen sind alle Einzelschritte reproduzierbar. Implexis bietet xReach.pim zusammen mit seinem Partner Apollon, Spezialist für moderne Medien-IT im Omnichannel-Marketing, an.

    Darüber hinaus können Besucher am Messestand die vielfältigen Möglichkeiten der Implexis Softwaremarke xReach kennen lernen. Unter dem Motto „So wird IT smart.“ bietet Implexis mit verschiedenen Modulen individuell skalierbare Lösungen aus einer Hand. Damit können Nutzer stets die aktuellen Kennzahlen abrufen, die Unternehmensprozesse mit einem effizienten Warenwirtschaftssystem zentral steuern und das Intranet für die Mitarbeiter zum Arbeitsplatz der Zukunft ausbauen. So werden die Geschäftsprozesse digitalisierst, vereinheitlicht und intelligent miteinander verbunden.

  • apollon auf der dmexco – Halle 7.1, E-062
    Den ganzen Tag
    13.09.2017-14.09.2017

    Ottopl. 7, 50679 Köln, Deutschland

    Ottopl. 7, 50679 Köln, Deutschland

    Am 13. und 14. September präsentieren apollon, die innovative Software-Schmiede aus Pforzheim und IT-Tochter des Mediendienstleisters Meyle+Müller, zusammen mit implexis, Spezialist für ERP Software Lösungen und Microsoft Dynamics 365, auf der dmexco in Köln ein revolutionäres Konzept: „xReach. Strategische Partner erschaffen eine Lösungsplattform für den Omnichannel Handel“.

    apollon auf der dmexco – Halle 7.1, E-062

    Die Gründe für die strategische Partnerschaft der Unternehmen mit dem Ansatz „best of breed“ liegen auf der Hand.

    Michael Ferschl, Managing Director der implexis GmbH:

    „Gemeinsam mit apollon verkürzen wir die Implementierungszeiten von Software und vereinfachen insbesondere die Schnittstellen-Thematik.“

    apollon-Geschäftsführer Norbert Weckerle betont:

    „Die Digitalisierung schreitet rasant voran; sie ist ein andauernder, fortschreitender Prozess.“

    Der Anspruch der Initiative ist nicht weniger als eine „skalierbare Digitalisierung“ der Geschäftsprozesse.

    Die dmexco 2017, die globale Business- und Innovationsplattform der digitalen Wirtschaft am 13. und 14. September, steht 2017 unter der Überschrift „Lightening the Age of Transformation“. Gemäß diesem Motto werden apollon und implexis im Rahmen der xReach Omnichannel-Strategie interessierten Besuchern u.a. zeigen, wie Unternehmen das Online Media Net-Modul PIM (Product Information Management) mit Microsoft Dynamics 365 und weiteren Modulen flexibel in der Cloud verbinden und dabei die Vorteile einer integrierten Arbeitsweise ausschöpfen können. Durch das perfekte Zusammenspiel einzelner Module erreichen Händler ihre Mitarbeiter, ihre Kunden und steigern ihre Wertschöpfung im Tagesgeschäft.

    xReach senkt Projektrisiken und IT-Betriebskosten, Datenaustausch und Kommunikationswege werden vereinfacht. Außerdem: Die Handlungsfähigkeit der Unternehmen im Rahmen der rasch fortschreitenden Digitalisierung wird sichergestellt. Unternehmen können zügig mit Updates reagieren und den Markt zeitgemäß bearbeiten.

    Selbstverständlich können sich Interessierte am dmexco-Stand von apollon und implexis in Halle 7.1, Stand E-062 auch aus erster Hand über die innovative Omnichannel-Lösung Online Media Net (OMN) informieren oder das neue OMN-Modul „Patch+Brief“ im Einsatz sehen. „Patch+Brief“ ermöglicht webbasiert jederzeit und überall eine effiziente und kreative Gestaltung von Marketingmaterialien (Banner, Neu- und Übernahme-Seiten, Anzeigen, etc.) im Browser und die anschließende vollautomatisierte Auslei-tung in alle relevanten Kanäle (Layout-Programm, Website, etc.). Diverse Möglichkeiten für Fotografen-Briefings oder workflowgestützte Mediendienstleister-Aufträge sind weitere Vorteile des neuen Moduls.

  • dmexco 2017: Adnymics erfindet klassische Paketwerbung mit Onlinedaten neu
    Den ganzen Tag
    13.09.2017-14.09.2017

    Ottopl. 7, 50679 Köln, Deutschland

    Ottopl. 7, 50679 Köln, Deutschland

    Auf der dmexco im September dreht sich alles um Kundenansprache in den aufregenden Zeiten der umfassenden Digitalisierung. Doch nicht nur Neuheiten wie Virtual Reality, Sprachassistenten oder Chatbots treiben die digitale Revolution voran; auch klassische Touchpoints zwischen Kunde und Händler wie das Paket erleben durch Digitalisierung und Personalisierung neuen Aufwind, wie das Münchner Start-up Adnymics mit seinem Auftritt beim Top-Event des Jahres in Köln beweist.

    Individualisierung vom Onlineshop ins Paket

    Der 13. und 14. September ist in sämtlichen Terminkalendern der gesamten digitalen Branche besetzt: Dann lädt die dmexco die Macher und Visionäre, Marketing- und Medienprofis, Techies und Kreative der Branche nach Köln ein. Unter dem Motto „Lightening the Age of Transformation“ kombiniert das unumstrittene Top-Event des Jahres die führende Messe für digitales Marketing mit einer außergewöhnlichen Konferenz.

    Im Zentrum der hochkarätigen Vorträge steht diesmal das Thema Digitalisierung und dessen Auswirkungen auf Marketing, Marken und ganze Unternehmen. Nur wer den laufenden Veränderungsprozess von der Kommunikation bis ins Produkt hinein beherrscht, wird sein Geschäftsmodell zukunftssicher machen können. Ob Internet of Things, die stark zunehmende Automatisierung und der Einzug der künstlichen Intelligenzen in den Alltag, die Demokratisierung des Erlebnisses durch Virtual Reality oder der Vormarsch von Voice Control – diese Entwicklungen verändern die Marketing- und Markenwelt fundamental. Altbewährte Strategien greifen nicht mehr, bekannte Grenzen verschwimmen.

    Der Konsument im Mittelpunkt – dank Personalisierung und individueller Ansprache bis ins Paket

    Nur eine Konstante bleibt bestehen: Auch im schnelllebigen Zeitalter der Digitalisierung muss der Kunde im Mittelpunkt aller Bemühungen stehen, wenn Unternehmen seine Gunst gewinnen oder erhalten wollen. Die sinnvolle und weitreichende Nutzung von Onlinedaten an den verschiedensten Touchpoints tritt dabei immer mehr in den Fokus vieler Unternehmen. Personalisierung, sowohl in der Werbung als auch im Onlineshop, ist Trumpf. Aber die Daten aus dem Shop zu Kundenverhalten, ihren Interessen und bisherigen Einkäufen können noch viel mehr, wie das Münchner Start-up Adnymics auf der dmexco seinen Besuchern am Stand B-024 in Halle 7 deutlich machen will. Sie können beispielsweise genutzt werden, um den Kunden direkt im Paket, während des hochemotionalen Auspackerlebnisses zu überzeugen. Die Adnymics-Software wertet das Kauf- und Surfverhalten der Onlinekunden aus und generiert daraus individuell zusammengestellte Paketbeilagen mit Produktvorschlägen, personalisierten Gutscheincodes oder eigens zusammengestellten redaktionellen Inhalten. „Dadurch erreichen unsere Beilagen eine hohe Relevanz für den Kunden, was sich in erhöhter Kundenbindung, verbesserter Markenbildung und nicht zuletzt höheren Wiederkaufraten niederschlägt“, fasst Dominik Romer, Gründer und CEO von Adnymics, die Vorteile zusammen. „Händler vergessen manchmal, dass die personalisierte Customer Journey nicht mit dem Klick auf den Kauf-Button endet. Tatsächlich können sie ihre Kunden auch lange danach noch erreichen – bis hin zum Moment des Auspackens, in dem die Aufmerksamkeit der Kunden für Werbebotschaften nachweislich am höchsten ist.“

    Wie aus Kundendaten eine effektive Quelle für effektive Multichannel-Marketinginhalte am hochemotionalen Touchpoint Paket wird, erklärt Adnymics am 13. und 14. September auf der dmexco in Köln.

  • Einmal Digitalisierung bitte: Echobot auf der dmexco 2017
    Den ganzen Tag
    13.09.2017-14.09.2017

    Ottopl. 7, 50679 Köln, Deutschland

    Ottopl. 7, 50679 Köln, Deutschland

    Für Experten der digitalen Wirtschaft ist sie das Highlight des Jahres: die dmexco 2017. Für die Echobot Media Technologies GmbH die ideale Plattform, um neue Zukunftstechnologien und das Thema Business Information Intelligence zu präsentieren. Auf der Fachmesse am 13. und 14. September in Köln wird Echobot mit drei Partnerunternehmen (LeadLogic, ProTeam und NetPress) am eigenen Stand in Halle 9, B-028 spannende Neuerungen und Anwendungsfälle zur Digitalisierung von Geschäftsprozessen aufzeigen.

    Einmal Digitalisierung bitte: Echobot auf der dmexco 2017

    Die dmexco in Köln zieht jedes Jahr internationale Interessenten, Besucher und Aussteller in ihren Bann. Das Technologieunternehmen Echobot aus Karlsruhe beteiligt sich dieses Jahr zum fünften Mal aktiv an der Faszination digital Business und bringt folgende Zukunftsthemen mit auf die Fachmesse:

    Business Information Intelligence

    Echobot unterstützt sowohl große als auch kleine und mittelständische B2B-Unternehmen dabei, die unaufhaltsame Digitalisierung voranzutreiben. Prozesse in Marketing, Vertrieb und vielen weiteren Unternehmensbereichen können mit den Softwarelösungen einfach und effektiv digitalisiert werden. Der Schlüssel zum Erfolg sind dabei die neuartigen „Data as a Service“-Lösungen. Vergleichbar mit den Streaming-Anbietern aus dem Video on Demand Umfeld, wie z.B. Netflix, greifen die Business-Nutzer von Echobot ganz einfach auf aktuelle Informationen zu über 1 Million Firmen und 6 Millionen Entscheidern zu. Diese Datengrundlage bietet ganz neue Möglichkeiten des Targetings, der Leadgenerierung und Datenanreicherung.

    Echobot als Plattform

    Die besten Daten sind nur halb so gut, wenn sie nicht direkt verwertet werden können. Deshalb integrieren Echobot und zahlreiche Partnerunternehmen die Daten und Informationen direkt in den Workflow des Kunden. Als CRM-Integration in gängige CRM-Systeme von z.B. Salesforce, Microsoft, HubSpot, CAS oder ProTeam stehen auf Knopfdruck aktuelle Daten, Chancen und Risikosignale direkt im System bereit. Als brandneue Ergänzung feiern die Karlsruher die Markteinführung der Echobot API. Über diese individuelle Datenschnittstelle können Systeme und Integrationen für jeden Anspruch abgebildet werden. Auch eine Zusammenarbeit mit Systemhäusern und anderen Toolherstellern wird einfacher möglich.

    Medienbeobachtung +

    Was in Medien und sozialen Netzwerken passiert, will auch gefunden werden. Das Technologieunternehmen bringt mit Echobot MONITORING bemerkenswerte Erweiterungen zur Fachmesse mit. Der Quellenindex wird nahezu verdoppelt auf über 100.000 Online-Quellen aus über 26 Ländern. Besonders hervorzuheben ist die starke Erweiterung in andere Länder und Sprachen sowie die Möglichkeit zur automatischen Erkennung und Ergänzung neuer Medien. Erstmals wird außerdem das neu verfügbare Monitoring von Bildnetzwerken vorgestellt, das den Nutzern täglich Millionen neue Ergebnisse aus Instagram und Pinterest liefert. Damit erschließt sich gleichzeitig eine neue Möglichkeit wichtige Influencer zu identifizieren.

    Dieses Jahr finden die Messebesucher am Stand von Echobot neben den spannenden Neuerungen auch drei Partnerunternehmen. Mit der Inbound Marketing Agentur NetPress GmbH, dem CRM- und Software-Anbieter ProTeam Business Solutions GmbH und dem Leadgenerierungs-SaaS-Anbieter LeadLogic GmbH wird der Echobot-Stand um drei hervorragende Kompetenzen ergänzt.

    Bastian Karweg, CEO von Echobot:

    „Auf der dmexco 2017 werden wir unseren Besuchern zeigen, wie leicht wir ihren Weg in die Digitalisierung gestalten. Wir freuen uns auf den fachlichen Austausch und können es kaum erwarten unsere Neuigkeiten zu präsentieren. Ein Besuch am Echobot-Stand mit unseren Partnern ProTeam, LeadLogic und NetPress lohnt sich sicher für jeden.“

    Echobot in Halle 9, Stand B-028

    Business Information Intelligence nimmt Einzug auf die dmexco. Der Echobot Stand mitsamt seinen Standpartnern erwartet die Besucher mit allen Informationen zur intelligenten Business-Datennutzung und Leadgenerierung. Wer bereits fest einen Besuch auf der dmexco eingeplant hat, notiert sich gleich die Standnummer B-028 in Halle 9.

  • dmexco 2017: CONTENS stellt neue Version des Social Workplace vor
    Den ganzen Tag
    13.09.2017-14.09.2017

    Ottopl. 7, 50679 Köln, Deutschland

    Ottopl. 7, 50679 Köln, Deutschland

    Das Enterprise Social Network mit News Feed, Mitarbeiterprofilen und Gruppen ist das moderne Intranet für die zeitgemäße Zusammenarbeit im Unternehmen.

    dmexco 2017: CONTENS stellt neue Version des Social Workplace vor

    CONTENS zeigt auf der dmexco in Köln (13. – 14. September) die neueste Version des Social Workplace. Neu sind der Bereich Veranstaltungen, ein Chat, sowie LDAP-Synchronisation mit Single Sign-On. Das Enterprise Social Network mit News Feed, Mitarbeiterprofilen und Gruppen ist das moderne Intranet für die zeitgemäße Zusammenarbeit im Unternehmen. Parallel dazu präsentiert das Unternehmen die neueste Version der Content Management Plattform CONTENS.

    Soziales Netzwerk für Unternehmen

    Der Social Workplace von CONTENS ist das moderne Enterprise Social Network für bessere Zusammenarbeit und zeitgemäße Kommunikation im Unternehmen. Mit News Feed, anpassbaren persönlichen Profilen, Gruppen, Medienverwaltung, Mitarbeitersuche und einer leistungsstarken Volltextsuche vereint der Social Workplace die besten Funktionen bekannter sozialer Netzwerke für den effizienten Einsatz im Unternehmen. Er lässt sich einfach an individuelle Anforderungen anpassen und flexibel erweitern. Da der Social Workplace beim Kunden installiert wird, bleiben alle unternehmensinternen Informationen immer auf den Servern des Kunden. Im Vergleich zu Cloud-Lösungen ist das ein entscheidender Sicherheitsvorteil.

    Veranstaltungen, mehr Einstellmöglichkeiten, neues Design

    Im neuen Bereich „Veranstaltungen“ lassen sich Schulungen, Trainings, Messen und andere unternehmensbezogene Events anlegen und detailliert beschreiben. Neue Veranstaltungen werden im Newsfeed angekündigt und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben die Möglichkeit, sich über die Funktion „Ich nehme teil“ anzumelden.
    Der neu integrierbare Chat bietet eine weitere Möglichkeit zur schnellen und einfachen Kommunikation im Unternehmen. Zur Klärung einfacher Fragen ist ein Chat oftmals praktischer als Mail oder Telefon. Dank Single Sign-On ist der Zugang zum Social Workplace jetzt noch einfacher, da sich Nutzerinnen und Nutzer nicht mehr extra anmelden müssen. Die LDAP-Synchronisation ermöglicht ein schnelleres Setup, weil Nutzerprofile auf Basis von Active-Directory-Einträgen angelegt und aktuell gehalten werden können. Mit Hilfe der erweiterten Einstellungen lassen sich einzelne Features für eine Installation aktivieren und deaktivieren. Auch optisch hat sich einiges getan: die überarbeitete Oberfläche und das verbesserte Layout vereinfachen die Nutzung und erhöhen gleichzeitig die Benutzerfreundlichkeit des Social Workplace.

    Content Management für Profis

    Außerdem präsentiert das Unternehmen die aktuellste Version der Content Management Lösung CONTENS. Mit neuen CMS-Funktionen, verbesserter Usability, modernisierter Architektur und einer Oberfläche im Material Design ist CONTENS die leistungsstarke und performante Content Management Lösung für die effiziente Verwaltung von Onlineangeboten, wie internationalen Unternehmenswebsites, mehrsprachigen Intranets, Portalen oder Landingpages. Bewährte Funktionen zur Lokalisierung von Inhalten erleichtern den Aufbau und Betrieb mehrsprachiger Angebote. Dank der klaren WYSIWYG-Oberfläche sehen die Redakteure bereits bei der Bearbeitung, wie eine Seite nach der Veröffentlichung aussehen wird. Das CONTENS CMS lässt sich modular erweitern und über Schnittstellen mit anderen Anwendungen verbinden.

  • dmexco 2017: Commanders Act präsentiert Neuerungen und die Einsatzmöglichkeiten der Datenmanagement-Produktsuite
    Den ganzen Tag
    13.09.2017-14.09.2017

    Ottopl. 7, 50679 Köln, Deutschland

    Ottopl. 7, 50679 Köln, Deutschland

    Commanders Act, ein europäischer Anbieter von Enterprise-Lösungen für Tag-, Daten- und Customer-Journey-Management, präsentiert auf der dmexco 2017 am 13. und 14. September in Halle 7 am Stand A047 die Neuerungen rund um seine erweiterte Managementplattform.

    Commanders Act präsentiert Neuerungen und die Einsatzmöglichkeiten der Datenmanagement-Produktsuite

    Im Zuge der Neuausrichtung und Umbenennung von TagCommander in Commanders Act im Frühjahr dieses Jahres wurden auch die Lösungen für das Tag Management, Data Management, Daten Integration und Cross Channel Attribution in einer Produkt-Suite vereint. Die Commanders Act-Lösungen ermöglichen auf allen Kanälen und allen Umgebungen eine umfassende Datenerhebung und -aufbereitung zur Messung der Performance von Online-Marketingkampagnen.

    Auf der dmexco stellt Commanders Act seine Omnichannel-Plattform mit den Modulen „Tag Commander“ für das Tag Management, „Data Commander“ als Datenmanagementplattform des Kunden, „Fuse Commander“ zur Zusammenführung von Nutzeridentitäten und „Mix Commander“ für die Analyse und Optimierung des Media-Budgets mit einem verbesserten, runderneuerten User Interface, erweiterten Integrationen und optimierter Performance vor.

    Zudem zeigt Commanders Act konkrete Einsatzmöglichkeiten der neuen Produkt-Suite:

    • Kanalübergreifende Zielgruppensegmentierung:
      Welches sind die Vorteile von integrierten Tag- und Data-Management-Lösungen.
    • Integration von Online- und Offline-Marketing-Daten:
      Wie Kunden über alle Touchpoints hinweg in Echtzeit mit personalisierten Inhalten angesprochen werden.
    • Flexible Attributionsmodelle:
      Wie können Attributionsmodelle der jeweiligen Customer Journey flexibel angepasst und hierdurch Media-Pläne und -Budgets optimiert werden.
    • Datenschutz und Rechtssicherheit:
      Welche Maßnahmen und Lösungen unterstützen die Umsetzung und Einhaltung der neuen EU-DSGVO Richtlinien.
    • Operative Exzellenz:
      Wie verwalten, monitoren und optimieren Marketing-Teams heute mehrere hundert Marketing-Lösungen unabhängig und ohne Einwirkung der IT.
    • Optimierung von Media-Budgets:
      Wie nutzen Marketing-Teams diese Flexibilität zur Optimierung Ihrer Media-Budgets.

    Demo-Points und Mitaussteller

    An dem Messestand von Commanders Act wird es vier Demo-Points für die Produkt-Suite mit dem neuen User Interface geben. Die Besucher können dort alle Möglichkeiten für das Cross Channel Marketing live erleben.

    Als Mitaussteller sind am Stand A047 in Halle 7 ContentSquare (Conversion Optimierung und Usability Analyse), Realytics (TV-Tracking), Mazeberry (Attribution Modelling) und Actito (Marketing Automation) vertreten.

  • dmexco 2017: BloomReach stellt neue Digital Experience-Plattform vor
    Den ganzen Tag
    13.09.2017-14.09.2017

    BloomReach, Marktführer im Bereich Digital Experience, präsentiert auf der dmexco seine neue Plattform BloomReach Digital Experience (Köln, 13.-14. Sept, Halle 7 Stand D47). Nach der Übernahme des CMS-Spezialisten Hippo im Oktober 2016 hat BloomReach dessen etabliertes Enterprise Content Management System mit den eigenen Tools für eine umfassende Personalisierung der Customer Journey verknüpft. Das Ergebnis: Die BloomReach DXP, eine flexible, selbstlernende Plattform, die E-Commerce-Händlern und Betreibern von Enterprise-Websites eine personalisierte und konsistente Kommunikation mit Besuchern und Kunden ermöglicht – automatisiert und über alle Kanäle hinweg.

    dmexco 2017: BloomReach stellt neue Digital Experience-Plattform vor

    Offene System-Architektur für maximale Flexibilität

    Die BloomReach Experience Plattform besteht aus den beiden Komponenten „Personalization“ und „Experience“. BloomReach Experience basiert auf dem früheren Hippo CMS Enterprise und umfasst sämtliche Funktionalitäten eines leistungsstarken State-of-the-Art Content Management Systems. Die Komponente BloomReach Personalization beinhaltet als festen Bestandteil ein Analyse-Tool sowie drei weitere Tools, die sich flexibel je nach Bedarf hinzubuchen lassen: für Onsite-Suche, Category Management sowie für Link- und Site-Optimierungen. Die offene System-Architektur der aus zwei Komponenten bestehenden Plattform ermöglicht es, sie an jedes beliebige bestehende System (z.B. CRM, ERP, DAM etc.) zu koppeln. Davon profitieren insbesondere Unternehmen, die bereits zahlreiche unterschiedliche Systeme im Einsatz haben. Ein weiterer Vorteil: Sämtliche Daten und Dokumente können aufgrund der offenen Architektur der Plattform ganz nach Bedarf an jeder beliebigen Stelle wiederverwendet werden, da die Metadaten von den Inhalten getrennt sind.

    Künstliche Intelligenz für optimale digitale Erfahrungen

    Eine Besonderheit der BloomReach DXP ist die integrierte Künstliche Intelligenz (KI). Diese ermöglicht es, dass die Plattform selbstständig durch jede Aktion – ob Suchanfrage, Klicks auf bestimmte Content-Angebote oder Shopping-Aktivitäten – dazulernt. Die Plattform analysiert sämtliche registrierten Daten, um auf dieser Basis das digitale Angebot automatisch und kontinuierlich für jeden Nutzer zu optimieren. Ein Beispiel: Suchen Website Besucher sehr häufig nach einem bestimmten Produkt, platziert DXP den entsprechenden Artikel automatisch weiter oben – und erstellt bei Bedarf sogar selbstständig eine passende Kategorie. Auch A/B-Tests werden automatisiert durchgeführt. So erkennt die KI, welche Webseiten- oder Newsletter-Version bei welchen Nutzern besonders gut ankommt und spielt diese automatisch ein.

    Raj de Datta, CEO und Co-Founder von BloomReach:

    „Als größte europäische Messe für die Digitale Industrie bietet die dmexco den idealen Rahmen, um unsere neue Plattform BloomReach DXP erstmals in Europa zu präsentieren. In der Digital Experience-Plattform haben wir das Beste aus dem Produktangebot von Hippo und BloomReach zusammengeführt und zu einer innovativen, einzigartigen Lösung weiterentwickelt, mit der Unternehmen ihren Zielgruppen ein optimales digitales Erlebnis bieten können.“

  • Weitere Veranstaltungen
    • Be CIO Konferenz: eurodata klärt über Digitalisierung auf
      Den ganzen Tag
      13.09.2017
      Ottopl. 1, 50679 Köln, Deutschland
      Ottopl. 1, 50679 Köln, Deutschland

      Lumir Boureanu präsentiert die Relevanz und Funktionsweise vernetzter Ecosysteme.

      Be CIO Konferenz: eurodata klärt über Digitalisierung auf

      Am 13. September 2017 veranstaltet das österreichische Unternehmen Confare seinen ersten Be CIO Event in Köln. Mit dabei ist neben Zukunftsforscher Erik Händeler und Kaizen-Trainer Dr. Mario Buchinger auch Lumir Boureanu von eurodata. In seinem Vortrag erklärt er u.a., warum die Digitalisierung keine Kür, sondern eine Pflicht ist.

      Lumir Boureanu erläutert, was „Born Digitals“ von traditionellen Unternehmen unterscheidet und wie vernetzte Ecosysteme helfen, den digitalen Wandel zu meistern. Darüber hinaus gibt er den Zuhörern konkrete Vorgehensmodelle zur Einführung von Industrie 4.0 an die Hand. Begleitet wird Boureanu von weiteren Digitalisierungsspezialisten aus dem Hause eurodata, die am Messestand des Unternehmens gerne auf individuelle Fragestellungen eingehen.

      Boureanu: „Beim Digitalen Wandel darf vor lauter Technik und Dynamik nicht der Businessaspekt übersehen werden. Darüber hinaus möchte ich den CIOs aufzeigen, wie wichtig die zugrundliegenden Prozesse innerhalb eines Unternehmens sind, was bei deren Umstellung zu beachten ist und wie es gelingen kann, die Mitarbeiter bei all diesen Veränderungen mitzunehmen.“

      Deshalb fokussiert sich die Be CIO Konferenz im KölnSky nicht nur darauf, einen Überblick über aktuelle Technologien und Trends hinsichtlich der Digitalisierung zu geben. Ferner bietet sie ein hochkarätiges Netzwerk an IT-Managern sowie zahlreiche Möglichkeiten ungezwungen mit namhaften IT-Managern ins Gespräch zu kommen. Ziel ist es, dass die CIOs im gegenseitigen Erfahrungsaustausch voneinander profitieren und Best Practices mit nach Hause nehmen.

      Weitere Informationen …

    • eZ Systems zusammen mit ihrem Technologiepartner Inviqa auf der dmexco 2017
      Den ganzen Tag
      13.09.2017-14.09.2017
      Ottopl. 7, 50679 Köln, Deutschland
      Ottopl. 7, 50679 Köln, Deutschland

      Die dmexco ist die führende Konferenz der digitalen Marketingindustrie und bringt die Besten im globalen Business und zahlreiche Innovationsplattformen zusammen.

      eZ Systems zusammen mit ihrem Technologiepartner Inviqa auf der dmexco 2017

      An diesem Meeting Point der globalen Digital Economy sind eZ Systems und Inviqa zusammen in der Halle 7, Stand E 41. Dort bieten sie innovative Content-Management-Lösungen an, die ein erstaunliches Nutzererlebnis kreieren und gleichzeitig zum Unternehmenswachstum beitragen.

      An ihrem Stand stellen sie Ihnen die eZ Platform als Open Source Edition und die Premiumversion eZ Platform Enterprise Edition vor. Sie erfahren, wie Inviqa diese Lösungen erfolgreich bei ihren Kunden einsetzt, damit diese jederzeit und über alle Endgeräte hinweg, ein stimmiges und conversion-optimiertes Anwendererlebnis bieten können.

      Inviqa unterstützt dabei nicht nur bei der Integration und Migration von bzw. zu eZ Platform, sondern liefert auch kundenspezifische Anpassungen mit Studio, eine umfassende Informationsarchitektur, definiert Taxonomien und entwickelt UX- und CX-Strategien.

      Mit eZ und Inviqa gestalten Sie DAS digitale Erlebnis für die nächste Generation.

      Ihre Vorteile:

      • Einfaches Content-Management für Marketeers und Redakteure mit Drag&Drop, flexiblen Workflows, Content-Vorausplanung und In-Page Bearbeitung
      • Flexibles Arbeiten und Steigerung des Time-to-Market
      • CMS, das auch noch multichannel-, multilingual- und multisite-fähig ist
      • Profitieren Sie von einem Premium-CMS, mit dem wir Ihr Projekt gewährleisten und das Sicherheitsrisiko minimieren
      • Komplexe Projekte mit dem leistungsstarken Full-Stack Symfony CMS und dem richtigen Technologiepartner realisieren
      • eZ bietet Ihnen die Möglichkeit einen individuellen Gesprächstermin auf der dmexco vereinzubaren: Hier geht es direkt zur persönlichen Terminanfrage
    • Implexis und Apollon präsentieren gemeinsam effiziente Lösung zur Produktentwicklung auf der dmexco in Köln
      Den ganzen Tag
      13.09.2017-14.09.2017
      Ottopl. 7, 50679 Köln, Deutschland
      Ottopl. 7, 50679 Köln, Deutschland

      Auf der dmexco in Köln, dem zentralen Forum für digitale Wirtschaft, stellen die Partner an einem gemeinsamen Messestand am 13. und 14. September vor, wie xReach.pim den Prozess der Produktentwicklung strukturiert. Das in Kooperation von Implexis und Apollon entwickelte Softwaremodul xReach.pim stellt die vielen Schritte in der Produktentwicklung transparent dar. Zudem können Informationen wie Preisangaben, Produktmaße und Verkaufszahlen plattformübergreifend über xReach.pim zentral gesteuert und verwaltet werden. Die Besucher erleben, wie die übergeordnete Plattform xReach diverse Systembausteine für verschiedene Unternehmensbereiche bereitstellt und intelligent verbindet.

      Implexis und Apollon präsentieren gemeinsam effiziente Lösung zur Produktentwicklung auf der dmexco in Köln

      Von der Kollektionsrahmenplanung über die Verwaltung der Muster bis hin zum fertigen Produkt und zum Kundenmanagement: xReach.pim unterstützt Nutzer bei der gesamten Produktentwicklung. Auf Basis von Microsoft Dynamics 365 verbindet das Modul der Softwaremarke xReach das Product Data Management (PDM) mit dem Product Information System (PIM). Wie die Besucher der dmexco erleben werden, profitieren Nutzer dabei von transparenten und übersichtlichen Abläufen in der Produktentwicklung, -betreuung und -vermarktung. Durch die gesteigerte Effizienz lassen sich Zeitaufwand und Kosten für die Vorgänge erheblich reduzieren. Dank der klaren Strukturen sind alle Einzelschritte reproduzierbar. Implexis bietet xReach.pim zusammen mit seinem Partner Apollon, Spezialist für moderne Medien-IT im Omnichannel-Marketing, an.

      Darüber hinaus können Besucher am Messestand die vielfältigen Möglichkeiten der Implexis Softwaremarke xReach kennen lernen. Unter dem Motto „So wird IT smart.“ bietet Implexis mit verschiedenen Modulen individuell skalierbare Lösungen aus einer Hand. Damit können Nutzer stets die aktuellen Kennzahlen abrufen, die Unternehmensprozesse mit einem effizienten Warenwirtschaftssystem zentral steuern und das Intranet für die Mitarbeiter zum Arbeitsplatz der Zukunft ausbauen. So werden die Geschäftsprozesse digitalisierst, vereinheitlicht und intelligent miteinander verbunden.

    • apollon auf der dmexco – Halle 7.1, E-062
      Den ganzen Tag
      13.09.2017-14.09.2017
      Ottopl. 7, 50679 Köln, Deutschland
      Ottopl. 7, 50679 Köln, Deutschland

      Am 13. und 14. September präsentieren apollon, die innovative Software-Schmiede aus Pforzheim und IT-Tochter des Mediendienstleisters Meyle+Müller, zusammen mit implexis, Spezialist für ERP Software Lösungen und Microsoft Dynamics 365, auf der dmexco in Köln ein revolutionäres Konzept: „xReach. Strategische Partner erschaffen eine Lösungsplattform für den Omnichannel Handel“.

      apollon auf der dmexco – Halle 7.1, E-062

      Die Gründe für die strategische Partnerschaft der Unternehmen mit dem Ansatz „best of breed“ liegen auf der Hand.

      Michael Ferschl, Managing Director der implexis GmbH:

      „Gemeinsam mit apollon verkürzen wir die Implementierungszeiten von Software und vereinfachen insbesondere die Schnittstellen-Thematik.“

      apollon-Geschäftsführer Norbert Weckerle betont:

      „Die Digitalisierung schreitet rasant voran; sie ist ein andauernder, fortschreitender Prozess.“

      Der Anspruch der Initiative ist nicht weniger als eine „skalierbare Digitalisierung“ der Geschäftsprozesse.

      Die dmexco 2017, die globale Business- und Innovationsplattform der digitalen Wirtschaft am 13. und 14. September, steht 2017 unter der Überschrift „Lightening the Age of Transformation“. Gemäß diesem Motto werden apollon und implexis im Rahmen der xReach Omnichannel-Strategie interessierten Besuchern u.a. zeigen, wie Unternehmen das Online Media Net-Modul PIM (Product Information Management) mit Microsoft Dynamics 365 und weiteren Modulen flexibel in der Cloud verbinden und dabei die Vorteile einer integrierten Arbeitsweise ausschöpfen können. Durch das perfekte Zusammenspiel einzelner Module erreichen Händler ihre Mitarbeiter, ihre Kunden und steigern ihre Wertschöpfung im Tagesgeschäft.

      xReach senkt Projektrisiken und IT-Betriebskosten, Datenaustausch und Kommunikationswege werden vereinfacht. Außerdem: Die Handlungsfähigkeit der Unternehmen im Rahmen der rasch fortschreitenden Digitalisierung wird sichergestellt. Unternehmen können zügig mit Updates reagieren und den Markt zeitgemäß bearbeiten.

      Selbstverständlich können sich Interessierte am dmexco-Stand von apollon und implexis in Halle 7.1, Stand E-062 auch aus erster Hand über die innovative Omnichannel-Lösung Online Media Net (OMN) informieren oder das neue OMN-Modul „Patch+Brief“ im Einsatz sehen. „Patch+Brief“ ermöglicht webbasiert jederzeit und überall eine effiziente und kreative Gestaltung von Marketingmaterialien (Banner, Neu- und Übernahme-Seiten, Anzeigen, etc.) im Browser und die anschließende vollautomatisierte Auslei-tung in alle relevanten Kanäle (Layout-Programm, Website, etc.). Diverse Möglichkeiten für Fotografen-Briefings oder workflowgestützte Mediendienstleister-Aufträge sind weitere Vorteile des neuen Moduls.

    • dmexco 2017: Adnymics erfindet klassische Paketwerbung mit Onlinedaten neu
      Den ganzen Tag
      13.09.2017-14.09.2017
      Ottopl. 7, 50679 Köln, Deutschland
      Ottopl. 7, 50679 Köln, Deutschland

      Auf der dmexco im September dreht sich alles um Kundenansprache in den aufregenden Zeiten der umfassenden Digitalisierung. Doch nicht nur Neuheiten wie Virtual Reality, Sprachassistenten oder Chatbots treiben die digitale Revolution voran; auch klassische Touchpoints zwischen Kunde und Händler wie das Paket erleben durch Digitalisierung und Personalisierung neuen Aufwind, wie das Münchner Start-up Adnymics mit seinem Auftritt beim Top-Event des Jahres in Köln beweist.

      Individualisierung vom Onlineshop ins Paket

      Der 13. und 14. September ist in sämtlichen Terminkalendern der gesamten digitalen Branche besetzt: Dann lädt die dmexco die Macher und Visionäre, Marketing- und Medienprofis, Techies und Kreative der Branche nach Köln ein. Unter dem Motto „Lightening the Age of Transformation“ kombiniert das unumstrittene Top-Event des Jahres die führende Messe für digitales Marketing mit einer außergewöhnlichen Konferenz.

      Im Zentrum der hochkarätigen Vorträge steht diesmal das Thema Digitalisierung und dessen Auswirkungen auf Marketing, Marken und ganze Unternehmen. Nur wer den laufenden Veränderungsprozess von der Kommunikation bis ins Produkt hinein beherrscht, wird sein Geschäftsmodell zukunftssicher machen können. Ob Internet of Things, die stark zunehmende Automatisierung und der Einzug der künstlichen Intelligenzen in den Alltag, die Demokratisierung des Erlebnisses durch Virtual Reality oder der Vormarsch von Voice Control – diese Entwicklungen verändern die Marketing- und Markenwelt fundamental. Altbewährte Strategien greifen nicht mehr, bekannte Grenzen verschwimmen.

      Der Konsument im Mittelpunkt – dank Personalisierung und individueller Ansprache bis ins Paket

      Nur eine Konstante bleibt bestehen: Auch im schnelllebigen Zeitalter der Digitalisierung muss der Kunde im Mittelpunkt aller Bemühungen stehen, wenn Unternehmen seine Gunst gewinnen oder erhalten wollen. Die sinnvolle und weitreichende Nutzung von Onlinedaten an den verschiedensten Touchpoints tritt dabei immer mehr in den Fokus vieler Unternehmen. Personalisierung, sowohl in der Werbung als auch im Onlineshop, ist Trumpf. Aber die Daten aus dem Shop zu Kundenverhalten, ihren Interessen und bisherigen Einkäufen können noch viel mehr, wie das Münchner Start-up Adnymics auf der dmexco seinen Besuchern am Stand B-024 in Halle 7 deutlich machen will. Sie können beispielsweise genutzt werden, um den Kunden direkt im Paket, während des hochemotionalen Auspackerlebnisses zu überzeugen. Die Adnymics-Software wertet das Kauf- und Surfverhalten der Onlinekunden aus und generiert daraus individuell zusammengestellte Paketbeilagen mit Produktvorschlägen, personalisierten Gutscheincodes oder eigens zusammengestellten redaktionellen Inhalten. „Dadurch erreichen unsere Beilagen eine hohe Relevanz für den Kunden, was sich in erhöhter Kundenbindung, verbesserter Markenbildung und nicht zuletzt höheren Wiederkaufraten niederschlägt“, fasst Dominik Romer, Gründer und CEO von Adnymics, die Vorteile zusammen. „Händler vergessen manchmal, dass die personalisierte Customer Journey nicht mit dem Klick auf den Kauf-Button endet. Tatsächlich können sie ihre Kunden auch lange danach noch erreichen – bis hin zum Moment des Auspackens, in dem die Aufmerksamkeit der Kunden für Werbebotschaften nachweislich am höchsten ist.“

      Wie aus Kundendaten eine effektive Quelle für effektive Multichannel-Marketinginhalte am hochemotionalen Touchpoint Paket wird, erklärt Adnymics am 13. und 14. September auf der dmexco in Köln.

    • Einmal Digitalisierung bitte: Echobot auf der dmexco 2017
      Den ganzen Tag
      13.09.2017-14.09.2017
      Ottopl. 7, 50679 Köln, Deutschland
      Ottopl. 7, 50679 Köln, Deutschland

      Für Experten der digitalen Wirtschaft ist sie das Highlight des Jahres: die dmexco 2017. Für die Echobot Media Technologies GmbH die ideale Plattform, um neue Zukunftstechnologien und das Thema Business Information Intelligence zu präsentieren. Auf der Fachmesse am 13. und 14. September in Köln wird Echobot mit drei Partnerunternehmen (LeadLogic, ProTeam und NetPress) am eigenen Stand in Halle 9, B-028 spannende Neuerungen und Anwendungsfälle zur Digitalisierung von Geschäftsprozessen aufzeigen.

      Einmal Digitalisierung bitte: Echobot auf der dmexco 2017

      Die dmexco in Köln zieht jedes Jahr internationale Interessenten, Besucher und Aussteller in ihren Bann. Das Technologieunternehmen Echobot aus Karlsruhe beteiligt sich dieses Jahr zum fünften Mal aktiv an der Faszination digital Business und bringt folgende Zukunftsthemen mit auf die Fachmesse:

      Business Information Intelligence

      Echobot unterstützt sowohl große als auch kleine und mittelständische B2B-Unternehmen dabei, die unaufhaltsame Digitalisierung voranzutreiben. Prozesse in Marketing, Vertrieb und vielen weiteren Unternehmensbereichen können mit den Softwarelösungen einfach und effektiv digitalisiert werden. Der Schlüssel zum Erfolg sind dabei die neuartigen „Data as a Service“-Lösungen. Vergleichbar mit den Streaming-Anbietern aus dem Video on Demand Umfeld, wie z.B. Netflix, greifen die Business-Nutzer von Echobot ganz einfach auf aktuelle Informationen zu über 1 Million Firmen und 6 Millionen Entscheidern zu. Diese Datengrundlage bietet ganz neue Möglichkeiten des Targetings, der Leadgenerierung und Datenanreicherung.

      Echobot als Plattform

      Die besten Daten sind nur halb so gut, wenn sie nicht direkt verwertet werden können. Deshalb integrieren Echobot und zahlreiche Partnerunternehmen die Daten und Informationen direkt in den Workflow des Kunden. Als CRM-Integration in gängige CRM-Systeme von z.B. Salesforce, Microsoft, HubSpot, CAS oder ProTeam stehen auf Knopfdruck aktuelle Daten, Chancen und Risikosignale direkt im System bereit. Als brandneue Ergänzung feiern die Karlsruher die Markteinführung der Echobot API. Über diese individuelle Datenschnittstelle können Systeme und Integrationen für jeden Anspruch abgebildet werden. Auch eine Zusammenarbeit mit Systemhäusern und anderen Toolherstellern wird einfacher möglich.

      Medienbeobachtung +

      Was in Medien und sozialen Netzwerken passiert, will auch gefunden werden. Das Technologieunternehmen bringt mit Echobot MONITORING bemerkenswerte Erweiterungen zur Fachmesse mit. Der Quellenindex wird nahezu verdoppelt auf über 100.000 Online-Quellen aus über 26 Ländern. Besonders hervorzuheben ist die starke Erweiterung in andere Länder und Sprachen sowie die Möglichkeit zur automatischen Erkennung und Ergänzung neuer Medien. Erstmals wird außerdem das neu verfügbare Monitoring von Bildnetzwerken vorgestellt, das den Nutzern täglich Millionen neue Ergebnisse aus Instagram und Pinterest liefert. Damit erschließt sich gleichzeitig eine neue Möglichkeit wichtige Influencer zu identifizieren.

      Dieses Jahr finden die Messebesucher am Stand von Echobot neben den spannenden Neuerungen auch drei Partnerunternehmen. Mit der Inbound Marketing Agentur NetPress GmbH, dem CRM- und Software-Anbieter ProTeam Business Solutions GmbH und dem Leadgenerierungs-SaaS-Anbieter LeadLogic GmbH wird der Echobot-Stand um drei hervorragende Kompetenzen ergänzt.

      Bastian Karweg, CEO von Echobot:

      „Auf der dmexco 2017 werden wir unseren Besuchern zeigen, wie leicht wir ihren Weg in die Digitalisierung gestalten. Wir freuen uns auf den fachlichen Austausch und können es kaum erwarten unsere Neuigkeiten zu präsentieren. Ein Besuch am Echobot-Stand mit unseren Partnern ProTeam, LeadLogic und NetPress lohnt sich sicher für jeden.“

      Echobot in Halle 9, Stand B-028

      Business Information Intelligence nimmt Einzug auf die dmexco. Der Echobot Stand mitsamt seinen Standpartnern erwartet die Besucher mit allen Informationen zur intelligenten Business-Datennutzung und Leadgenerierung. Wer bereits fest einen Besuch auf der dmexco eingeplant hat, notiert sich gleich die Standnummer B-028 in Halle 9.

    • dmexco 2017: CONTENS stellt neue Version des Social Workplace vor
      Den ganzen Tag
      13.09.2017-14.09.2017
      Ottopl. 7, 50679 Köln, Deutschland
      Ottopl. 7, 50679 Köln, Deutschland

      Das Enterprise Social Network mit News Feed, Mitarbeiterprofilen und Gruppen ist das moderne Intranet für die zeitgemäße Zusammenarbeit im Unternehmen.

      dmexco 2017: CONTENS stellt neue Version des Social Workplace vor

      CONTENS zeigt auf der dmexco in Köln (13. – 14. September) die neueste Version des Social Workplace. Neu sind der Bereich Veranstaltungen, ein Chat, sowie LDAP-Synchronisation mit Single Sign-On. Das Enterprise Social Network mit News Feed, Mitarbeiterprofilen und Gruppen ist das moderne Intranet für die zeitgemäße Zusammenarbeit im Unternehmen. Parallel dazu präsentiert das Unternehmen die neueste Version der Content Management Plattform CONTENS.

      Soziales Netzwerk für Unternehmen

      Der Social Workplace von CONTENS ist das moderne Enterprise Social Network für bessere Zusammenarbeit und zeitgemäße Kommunikation im Unternehmen. Mit News Feed, anpassbaren persönlichen Profilen, Gruppen, Medienverwaltung, Mitarbeitersuche und einer leistungsstarken Volltextsuche vereint der Social Workplace die besten Funktionen bekannter sozialer Netzwerke für den effizienten Einsatz im Unternehmen. Er lässt sich einfach an individuelle Anforderungen anpassen und flexibel erweitern. Da der Social Workplace beim Kunden installiert wird, bleiben alle unternehmensinternen Informationen immer auf den Servern des Kunden. Im Vergleich zu Cloud-Lösungen ist das ein entscheidender Sicherheitsvorteil.

      Veranstaltungen, mehr Einstellmöglichkeiten, neues Design

      Im neuen Bereich „Veranstaltungen“ lassen sich Schulungen, Trainings, Messen und andere unternehmensbezogene Events anlegen und detailliert beschreiben. Neue Veranstaltungen werden im Newsfeed angekündigt und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben die Möglichkeit, sich über die Funktion „Ich nehme teil“ anzumelden.
      Der neu integrierbare Chat bietet eine weitere Möglichkeit zur schnellen und einfachen Kommunikation im Unternehmen. Zur Klärung einfacher Fragen ist ein Chat oftmals praktischer als Mail oder Telefon. Dank Single Sign-On ist der Zugang zum Social Workplace jetzt noch einfacher, da sich Nutzerinnen und Nutzer nicht mehr extra anmelden müssen. Die LDAP-Synchronisation ermöglicht ein schnelleres Setup, weil Nutzerprofile auf Basis von Active-Directory-Einträgen angelegt und aktuell gehalten werden können. Mit Hilfe der erweiterten Einstellungen lassen sich einzelne Features für eine Installation aktivieren und deaktivieren. Auch optisch hat sich einiges getan: die überarbeitete Oberfläche und das verbesserte Layout vereinfachen die Nutzung und erhöhen gleichzeitig die Benutzerfreundlichkeit des Social Workplace.

      Content Management für Profis

      Außerdem präsentiert das Unternehmen die aktuellste Version der Content Management Lösung CONTENS. Mit neuen CMS-Funktionen, verbesserter Usability, modernisierter Architektur und einer Oberfläche im Material Design ist CONTENS die leistungsstarke und performante Content Management Lösung für die effiziente Verwaltung von Onlineangeboten, wie internationalen Unternehmenswebsites, mehrsprachigen Intranets, Portalen oder Landingpages. Bewährte Funktionen zur Lokalisierung von Inhalten erleichtern den Aufbau und Betrieb mehrsprachiger Angebote. Dank der klaren WYSIWYG-Oberfläche sehen die Redakteure bereits bei der Bearbeitung, wie eine Seite nach der Veröffentlichung aussehen wird. Das CONTENS CMS lässt sich modular erweitern und über Schnittstellen mit anderen Anwendungen verbinden.

    • dmexco 2017: Commanders Act präsentiert Neuerungen und die Einsatzmöglichkeiten der Datenmanagement-Produktsuite
      Den ganzen Tag
      13.09.2017-14.09.2017
      Ottopl. 7, 50679 Köln, Deutschland
      Ottopl. 7, 50679 Köln, Deutschland

      Commanders Act, ein europäischer Anbieter von Enterprise-Lösungen für Tag-, Daten- und Customer-Journey-Management, präsentiert auf der dmexco 2017 am 13. und 14. September in Halle 7 am Stand A047 die Neuerungen rund um seine erweiterte Managementplattform.

      Commanders Act präsentiert Neuerungen und die Einsatzmöglichkeiten der Datenmanagement-Produktsuite

      Im Zuge der Neuausrichtung und Umbenennung von TagCommander in Commanders Act im Frühjahr dieses Jahres wurden auch die Lösungen für das Tag Management, Data Management, Daten Integration und Cross Channel Attribution in einer Produkt-Suite vereint. Die Commanders Act-Lösungen ermöglichen auf allen Kanälen und allen Umgebungen eine umfassende Datenerhebung und -aufbereitung zur Messung der Performance von Online-Marketingkampagnen.

      Auf der dmexco stellt Commanders Act seine Omnichannel-Plattform mit den Modulen „Tag Commander“ für das Tag Management, „Data Commander“ als Datenmanagementplattform des Kunden, „Fuse Commander“ zur Zusammenführung von Nutzeridentitäten und „Mix Commander“ für die Analyse und Optimierung des Media-Budgets mit einem verbesserten, runderneuerten User Interface, erweiterten Integrationen und optimierter Performance vor.

      Zudem zeigt Commanders Act konkrete Einsatzmöglichkeiten der neuen Produkt-Suite:

      • Kanalübergreifende Zielgruppensegmentierung:
        Welches sind die Vorteile von integrierten Tag- und Data-Management-Lösungen.
      • Integration von Online- und Offline-Marketing-Daten:
        Wie Kunden über alle Touchpoints hinweg in Echtzeit mit personalisierten Inhalten angesprochen werden.
      • Flexible Attributionsmodelle:
        Wie können Attributionsmodelle der jeweiligen Customer Journey flexibel angepasst und hierdurch Media-Pläne und -Budgets optimiert werden.
      • Datenschutz und Rechtssicherheit:
        Welche Maßnahmen und Lösungen unterstützen die Umsetzung und Einhaltung der neuen EU-DSGVO Richtlinien.
      • Operative Exzellenz:
        Wie verwalten, monitoren und optimieren Marketing-Teams heute mehrere hundert Marketing-Lösungen unabhängig und ohne Einwirkung der IT.
      • Optimierung von Media-Budgets:
        Wie nutzen Marketing-Teams diese Flexibilität zur Optimierung Ihrer Media-Budgets.

      Demo-Points und Mitaussteller

      An dem Messestand von Commanders Act wird es vier Demo-Points für die Produkt-Suite mit dem neuen User Interface geben. Die Besucher können dort alle Möglichkeiten für das Cross Channel Marketing live erleben.

      Als Mitaussteller sind am Stand A047 in Halle 7 ContentSquare (Conversion Optimierung und Usability Analyse), Realytics (TV-Tracking), Mazeberry (Attribution Modelling) und Actito (Marketing Automation) vertreten.

    • dmexco 2017: BloomReach stellt neue Digital Experience-Plattform vor
      Den ganzen Tag
      13.09.2017-14.09.2017

      BloomReach, Marktführer im Bereich Digital Experience, präsentiert auf der dmexco seine neue Plattform BloomReach Digital Experience (Köln, 13.-14. Sept, Halle 7 Stand D47). Nach der Übernahme des CMS-Spezialisten Hippo im Oktober 2016 hat BloomReach dessen etabliertes Enterprise Content Management System mit den eigenen Tools für eine umfassende Personalisierung der Customer Journey verknüpft. Das Ergebnis: Die BloomReach DXP, eine flexible, selbstlernende Plattform, die E-Commerce-Händlern und Betreibern von Enterprise-Websites eine personalisierte und konsistente Kommunikation mit Besuchern und Kunden ermöglicht – automatisiert und über alle Kanäle hinweg.

      dmexco 2017: BloomReach stellt neue Digital Experience-Plattform vor

      Offene System-Architektur für maximale Flexibilität

      Die BloomReach Experience Plattform besteht aus den beiden Komponenten „Personalization“ und „Experience“. BloomReach Experience basiert auf dem früheren Hippo CMS Enterprise und umfasst sämtliche Funktionalitäten eines leistungsstarken State-of-the-Art Content Management Systems. Die Komponente BloomReach Personalization beinhaltet als festen Bestandteil ein Analyse-Tool sowie drei weitere Tools, die sich flexibel je nach Bedarf hinzubuchen lassen: für Onsite-Suche, Category Management sowie für Link- und Site-Optimierungen. Die offene System-Architektur der aus zwei Komponenten bestehenden Plattform ermöglicht es, sie an jedes beliebige bestehende System (z.B. CRM, ERP, DAM etc.) zu koppeln. Davon profitieren insbesondere Unternehmen, die bereits zahlreiche unterschiedliche Systeme im Einsatz haben. Ein weiterer Vorteil: Sämtliche Daten und Dokumente können aufgrund der offenen Architektur der Plattform ganz nach Bedarf an jeder beliebigen Stelle wiederverwendet werden, da die Metadaten von den Inhalten getrennt sind.

      Künstliche Intelligenz für optimale digitale Erfahrungen

      Eine Besonderheit der BloomReach DXP ist die integrierte Künstliche Intelligenz (KI). Diese ermöglicht es, dass die Plattform selbstständig durch jede Aktion – ob Suchanfrage, Klicks auf bestimmte Content-Angebote oder Shopping-Aktivitäten – dazulernt. Die Plattform analysiert sämtliche registrierten Daten, um auf dieser Basis das digitale Angebot automatisch und kontinuierlich für jeden Nutzer zu optimieren. Ein Beispiel: Suchen Website Besucher sehr häufig nach einem bestimmten Produkt, platziert DXP den entsprechenden Artikel automatisch weiter oben – und erstellt bei Bedarf sogar selbstständig eine passende Kategorie. Auch A/B-Tests werden automatisiert durchgeführt. So erkennt die KI, welche Webseiten- oder Newsletter-Version bei welchen Nutzern besonders gut ankommt und spielt diese automatisch ein.

      Raj de Datta, CEO und Co-Founder von BloomReach:

      „Als größte europäische Messe für die Digitale Industrie bietet die dmexco den idealen Rahmen, um unsere neue Plattform BloomReach DXP erstmals in Europa zu präsentieren. In der Digital Experience-Plattform haben wir das Beste aus dem Produktangebot von Hippo und BloomReach zusammengeführt und zu einer innovativen, einzigartigen Lösung weiterentwickelt, mit der Unternehmen ihren Zielgruppen ein optimales digitales Erlebnis bieten können.“

14
  • Digitale Transformation mit der pirobase Commerce
    Den ganzen Tag
    14.09.2017-15.09.2017

    Ottopl. 7, 50679 Köln, Deutschland

    Ottopl. 7, 50679 Köln, Deutschland

    pirobase imperia stellt neue Entwicklungen rund um CMS und PIM auf der dmexco 2017 vor Köln im August 2017.

    Digitale Transformation mit der pirobase Commerce

    Vom 13. bis 14. September 2017 trifft sich die Digitalbranche wieder auf der dmexco. Die internationale Messe findet auch in diesem Jahr auf dem Messegelände in Köln statt und mit dabei ist wieder der Kölner Experte für Product Information Management und Content Management, die pirobase imperia GmbH. In Halle 9, am Stand A010, den sich die Firma mit ETECTURE teilt, präsentiert der Softwareentwickler die neuesten Entwicklungen der Enterprise-Lösung pirobase CMS und imperia CMS für Public Sector und Mittelstand.

    Niko Henschen, neuer Geschäftsführer bei pirobase imperia:

    „Im Mittelpunkt steht dieses Jahr die Digital Business Engine pirobase Commerce, die letztes Jahr zunächst als pirobase Suite eingeführt wurde. Diese direkte Kombination aus effizientem PIM und leistungsstarkem CMS haben wir noch weiter ausgebaut und informieren hier zu unseren neuesten Add-on-Entwicklungen, wie PIM-Connect oder Bürgerservice Portal, und stellen die jüngsten Features unserer CMS-Systeme vor. Speziell für den Public Sector bieten wir am Stand zudem Informationen, was bei Portal-Software zu beachten ist, wo Unterschiede beim Einsatz von CMS liegen und wie Kommunen den Weg in die digitale Transformation schaffen.“

    Der Marktführer für CMS im Public Sector entwickelt mit über 20 Jahren Erfahrung Lösungen für Mittelstand, Enterprise und den öffentlichen Sektor, die sich durch intuitive Bedienbarkeit auszeichnen und flexibel nach Bedarf des Kunden anpassen lassen. So schaffen Unternehmen und Kommunen zukunftssicheres Datenmanagement für effektiven, zielgerichteten Content, der an allen Touchpoints ankommt – für zielgerichtete Kundenkommunikation.

15
16
17
18
19
  • Agenda auf der Zukunft Personal 2017
    Den ganzen Tag
    19.09.2017-21.09.2017

    Koelnmesse Halle 5, 50679 Köln, Deutschland

    Koelnmesse Halle 5, 50679 Köln, Deutschland

    Die Software Agenda Personalwesen bietet kleinen und mittleren Firmen ein Gerüst für den Auf- und Ausbau ihrer professionellen Personalarbeit. Das integrierte System umfasst Anwendungen für die Lohn- und Gehaltsabrechnung sowie das Personalmanagement. Am Agenda-Stand auf der Messe Zukunft Personal (19. – 21. September in Köln) können Kunden und Interessenten sich davon überzeugen, wie die neue digitale Personalakte und das Personal-Portal die HR-Arbeit einfacher machen.

    Agenda auf der Zukunft Personal 2017

    Die Software für professionelle Personalarbeit

    Agenda Personalwesen ist speziell auf die Bedürfnisse von kleinen und mittleren Unternehmen zugeschnitten.

    Alexander Koschier, Bereichsleiter Marketing und Vertrieb bei Agenda:

    „Unsere Kunden erledigen alle wichtigen HR-Aufgaben in einem System. Das Programm ist intuitiv bedienbar und Routineaufgaben werden in der Software automatisiert. Damit digitalisieren kleinere Firmen schnell und unkompliziert ihr gesamtes Personalwesen.“

    Da in Agenda Personalwesen alle Anwendungen auf einen zentralen Datenpool zugreifen, reduziert sich der Zeitaufwand für Verwaltungsaufgaben sowie für die Auswertung und Analyse der Personalsituation. Anwender profitieren von einer praktikablen und preiswerten Lösung ohne Zusatzkosten für Einrichtung oder Consulting.

    Mit Sicherheit digital

    Die Personalwesen-Software von Agenda setzt auf die Möglichkeiten der Cloud, um Verwaltungsaufgaben zu vereinfachen. So sparen Unternehmen mit dem elektronischen Versand von Lohndokumenten Zeit und Kosten. In der digitalen Personalakte verwalten sie alle Mitarbeiterdokumente an einer zentralen Stelle – übersichtlich und immer aktuell. Wichtige Informationen stellen sie den Kollegen über die Plattform Personal-Portal zur Verfügung. Um den Schutz und die Sicherheit der Daten müssen sich Arbeitgeber dabei keine Sorgen machen: Das Agenda-Rechenzentrum am Standort Deutschland entspricht den höchsten Sicherheitsanforderungen weltweit.

    Darüber hinaus erstellen Anwender mithilfe der Software umfangreiche Auswertungen der Personalsituation per Mausklick – beispielsweise zu offenen Planstellen, vorhandenen Skills oder Fluktuationsraten im Betrieb. Damit haben sie jederzeit Zugang zu wichtigen Informationen für die strategische Personalplanung und das Personalmanagement.

    Weitere Auskünfte gibt das Agenda-Messeteam gerne vor Ort (Halle 3.2, Stand B.06).

  • Die Zukunft Personal: SD Worx
    Den ganzen Tag
    19.09.2017-21.09.2017

    SD Worx präsentiert Lösungen für das Personalmanagement von morgen auf Europas größter HR-Fachmesse ZUKUNFT PERSONAL.

    Die Zukunft Personal: SD Worx

    Alle Welt spricht über den Siegeszug der Digitalisierung im Personalbereich, SD Worx hat gehandelt. Der international tätige Payroll- und HR-Dienstleister präsentiert auf der renommierten Fachmesse „Zukunft Personal“ vom 19. bis 21. September in Köln seine Lösungen für die Zukunft des Personalmanagements – und den HR-Roboter HARRI.

    Wer den Messestand von SD Worx auf der „Zukunft Personal“ besucht, erhält dort Einblick in moderne digitale HR-Services mit echtem Mehrwert, welche die Personalwelt von morgen fühlbar machen – und trifft auf HARRI, den ersten HR-Manager mit Künstlicher Intelligenz. HARRI ist das Kürzel für Human Advisorey Resource Robotic Interface und seine Kompetenzen sind mehr als erstaunlich, die Besucher können sich im Gespräch mit ihm davon überzeugen.

    Bereit für die Zukunft? Willkommen bei SD Worx

    Doch keine Bange, neben HARRI werden die Besucher des Standes auch von Menschen erwartet, die Fachleute von SD Worx freuen sich auf viele Gespräche, zum Beispiel über die Möglichkeiten und technische Lösungen der HR-Arbeitswelt 4.0. Mit Begeisterung werden die digitalen 360°-Services des Unternehmens präsentiert, welche schon heute die Kunden in der gesamten Payroll- und HR Administration entlasten und unterstützen. Diese Lösungen bilden vom Recruiting und Talentmanagement über die Personalabrechnung und die gesamte HR-Administration bis zu Zeitwirtschaft, Reisekostenabrechnung und dem Benefit Management den gesamten Mitarbeiter-LifeCycle lückenlos ab.

    SD Worx setzt im Sinne seiner Kunden auf die digitale Gegenwart und Zukunft, denn wer diesen Weg nicht geht, wird übermorgen abgehängt. Effiziente Services, hochspezialisierte HR-Tools, stets aktuelles Expertenwissen auf nationaler und europäischer Ebene sind die Garanten für den entscheidenden HR-Schritt voraus. Dieser Vorsprung kann wichtig für den Erfolg des gesamten Unternehmens sein.

    Der Messevortrag zur Zukunft der Personalabteilung

    Ein besonderes Highlight des Messeauftritts von SD Worx ist der Vortrag des HR-Experten Sigurd Seifert zur Rolle von HR in einer digitalisierten Arbeitswelt. Mit scharfer Zunge und in hochgradig dialektischer Weise stellt er mögliche Szenarien zur Diskussion: Wird die Personalabteilung den rasanten technischen Fortschritt nutzen, um zum strategischen Partner der Geschäftsleitung aufzusteigen? Oder kommt es doch ganz anders und HR ist auf dem Weg in die Bedeutungslosigkeit? Der Vortrag findet am 19.September um 10:15 Uhr in Halle 3.2 Forum 8 statt.

  • Zukunft Personal: forcont stellt neues Modul „Sanktionsprüfung“ für HR-Abteilungen vor
    Den ganzen Tag
    19.09.2017-21.09.2017

    Koelnmesse Halle 5, 50679 Köln, Deutschland

    Koelnmesse Halle 5, 50679 Köln, Deutschland

    Auf der diesjährigen „Zukunft Personal“ stellt forcont ein neues Modul für seine digitale Personalakte vor: die Sanktionsprüfung. bDer ECM-Spezialist erleichtert Unternehmen so die Compliance, wenn sie Mitarbeiter und Bewerber gegen die offiziellen Terror-Sanktionslisten zu prüfen haben. Ein weiteres Messe-Highlight des ECM-Spezialisten ist die neue Version „forcont factory 7“: Die neue Version der ECM-Suite basiert auf HTML5 und schafft so die Grundlage für eine mobile Nutzung.

    Zukunft Personal: forcont stellt neues Modul „Sanktionsprüfung“ für HR-Abteilungen vor

    Die forcont business technology gmbh, ein auf Enterprise Content Management (ECM) spezialisiertes Softwarehaus, stellt auf der „Zukunft Personal“ in Köln (19.-21.09.2017, Halle 3.2, Stand C.32) ein neues Modul für seine digitale Personalakte vor: die Sanktionsprüfung. Das Modul Sanktionsprüfung gehört zur forcont Lösung „forpeople │Der Personalmanager“ und gleicht zu überprüfende Mitarbeiter und Bewerber gegen alle relevanten Sanktionslisten ab. Der Hintergrund: Im Rahmen der Terrorismusbekämpfung verpflichtet der Gesetzgeber Unternehmen dazu, niemanden zu beschäftigen und zu bezahlen, der Mitglied einer terroristischen Organisation ist. Das neue forcont Modul unterstützt diese Compliance-Anforderung. Ein weiteres Highlight auf dem forcont Stand ist der Release von „forcont factory 7“. forcont hat die neue Version seiner ECM-Suite mit verbesserten Nutzeroberflächen ausgestattet, die nun auf HTML5 basieren und für den mobilen Einsatz vorbereitet sind. Last, but not least wird auch der Betrieb der forcont ECM-Lösungen in der Cloud ein Thema sein: Der neue forcont Cloud Connector dient Unternehmen dazu, eine flexible Cloud-Infrastruktur zuverlässig zu integrieren.

    Prozessunterstützung für Unternehmen

    Den einschlägigen EU-Verordnungen zur Terrorismus-Bekämpfung zufolge müssen Unternehmen nicht nur gegen die offiziellen Sanktionslisten prüfen, sondern ihren Prüfprozess auch dokumentieren können – beides ist durch die neue forcont Sanktionsprüfung gewährleistet. Die relevanten Sanktionslisten werden durch die Spezialisten der MHP Solution Group bereitgestellt und stets aktualisiert. Das forcont Modul liefert für Unternehmen die Grundlage, um sich Compliance-gerecht zu verhalten, unterstützt und dokumentiert die Prüfvorgänge und auch die Prozesse, die auf einen Positivbefund folgen. Ob allerdings die gesamte Belegschaft oder hauptsächlich neue Bewerber überprüft werden sollen und welche Maßnahmen nach einem etwaigen Positivbefund zu treffen sind – dies sind Fragen, die ein Unternehmen auf Basis seiner eigenen Compliance-Strategie entscheidet.

    forcont factory 7: Vereinfachte und mobile Nutzung

    Neben dem Modul Sanktionsprüfung erlebt auf der Zukunft Personal auch die neue Version der ECM-Suite von forcont ihre Premiere: forcont factory 7. Eine zentrale Neuerung der Version 7 sind neu gestaltete Nutzeroberflächen, die noch intuitiver bedienbar sind als bisher. Technisch hat sich forcont im neuen Release von Adobe Flash verabschiedet – stattdessen dient jetzt HTML5 als Basis. Anwendern eröffnet dies die Perspektive, die forcont ECM-Anwendungen auf beliebigen mobilen Endgeräten einfach per Browser zu nutzen. Auch wenn die Oberflächen der neuen Version 7 optimiert sind und auf einer anderen Technologie beruhen, hat forcont das einfache Bedienkonzept im Kern beibehalten – umlernen müssen Anwender nicht. Im Gegenteil: Manche der neuen Funktionen werden ihnen die Arbeit noch erleichtern. So lassen sich Dokumente jetzt einfach per Drag & Drop in die ECM-Suite ziehen.

20
21
22
23
24
25
26
27
  • NLPP Performance Days 2017
    Den ganzen Tag
    27.09.2017-28.09.2017

    Fachveranstaltung zum Thema „Softwaregestützte Preisanalyse mit der Methode NLPP“.


    NLPP Performance Days 2017

    Der Preisanalyse-Spezialist Saphirion lädt am 27./28. September 2017 zu den NLPP Performance Days ein. Die zweitägige Fachveranstaltung widmet sich der softwaregestützten Preisanalyse unter Anwendung der Methode NLPP (Non-linear Performance Pricing) und richtet sich sowohl an Anwender der Software NLPP als auch an interessierte Neueinsteiger aus den Bereichen Einkauf, Konstruktion und Vertrieb. Die Veranstaltung findet vor außergewöhnlicher Kulisse statt: Auf dem Gipfel des berühmten Schweizer Bergmassivs Pilatus erhalten die Teilnehmer unter dem Motto „Auf 2.132 Metern über sich hinauswachsen“ hilfreiche Impulse zum gewinnbringenden Einsatz von NLPP im industriellen Umfeld.

    Nach einem gemeinsamen Aufstieg mit der historischen Pilatusbahn, der steilsten Zahnradbahn der Welt, startet das offizielle Programm: Anwender berichten von ihren konkreten Erfahrungen mit der Methode und Software NLPP anhand ausgewählter Fallbeispiele. Expertentipps für die Anwendung im Alltag, detaillierte Informationen zum Einsatzspektrum und ein intensiver Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmern runden die Veranstaltung ab.

28
29
30
Oktober

 

Digital Worker

Neuigkeiten für Digital Worker

Der News-Bereich Digital Worker (powered by this-job.rocks) ist ein Gemeinschaftsprojekt mit this-job.rocks, dem News-Portal für Digital Worker