5 Wege, mit Fotos und Videos den digitalen Informationsfluss zu optimieren

Klick und ab die Post: Wie Bilder Prozesse beschleunigen – Gute Fotos und Videos zu schießen, ist heute kinderleicht. Die moderne Digitaltechnik macht’s möglich. Richtig eingesetzt, bieten die neuen Medien an vielen Stellen im Unternehmen hohen Mehrwert. Der ERP-Hersteller proALPHA beschreibt fünf mobile Einsatzszenarien und verrät, worauf besonders zu achten ist.

5 Wege, mit Fotos und Videos den digitalen Informationsfluss zu optimieren

Abfotografierte Flipcharts und Whiteboards ersetzen inzwischen in vielen Besprechungen den Schriftführer. Mit Smartphone und Tablet sind Bilder in hoher Qualität im Handumdrehen erstellt, verteilt und direkt digital im Dokumenten Management System (DMS) archiviert. Auch Geräte zur mobilen Datenerfassung (MDE) verfügen immer häufiger über eine Kamerafunktion. Für mobil erstellte Fotos oder Videos ergeben sich damit noch viele weitere, lohnende Einsatzmöglichkeiten:

1. In der Logistik

Noch während der LKW an der Rampe steht, fällt dem Mitarbeiter im Wareneingang eine beschädigte Verpackung auf. Mit der Kamera in seinem MDE-Gerät oder Smartphone protokolliert er sofort den Mangel. Neben einer ramponierten Kartonage kann er so auch offensichtliche Defekte an der Ware oder falsche Lieferungen festhalten. Retouren und Ersatz lassen sich so umgehend – auch durch Sachbearbeiter im Backoffice – anfordern. Aber auch im Fall einer tadellosen Sendung helfen die schnellen Schnappschüsse: Eine rasch dokumentierte Bestätigung im Wareneingang sorgt für eine schnellere Verbuchung und verkürzt so Durchlaufzeiten.

weiter zu: 2. Im Versand